Was sich gestern bereits abzeichnete ist heute Gewissheit. Das Hurricane ist ausverkauft. So früh wie nie in seiner Geschichte.

Geschätzt 70.000 Karten hat das Festival im Norden an den Festivalisten gebracht. Dabei dürfte das Zugpferd Rammstein eine gewichtige Rolle gespielt haben.
Nun warten wir alle auf einen potentiellen dritten Headliner neben eben jenen Rammstein und den ebenfalls als Kopfzeilenact bestätigten Queens Of The Stone Age.
Beim altehrwürdigen Glastonbury setzt man auf die Arctic Monkeys, ein Szenario das auch beim Hurricane denkbar ist so fern sich keine adäquate Alternative auftun sollte.

Der Ausverkauf beim Hurricane kommt einer Absage an die von vielen erhofften Tageskarten gleich. Es wird wie fast schon traditionell auch 2013 keine solchen geben.

Wer vom Ausverkauf tatsächlich doch überrascht worden sein sollte kann auf unbezahlte Rückläufer hoffen, die FKP Scorpio möglicherweise in ein paar Wochen anbieten wird. Mit einem Angebot via o2more darf man nicht rechnen.
Von anderen Kanälen raten wir dringend ab und verweisen auf die Alternative im Süden. Beim Southside fährt man das gleiche Programm auf und es gibt noch ausreichend Karten dafür.