„Ich hab dich gestern erst gesehen und werd es morgen wieder tun. Bis dahin bleib ich einfach hier…“ Zeilen aus dem Element Of Crime Song Seit Der Himmel und irgendwie passen diese Zeilen auch zu dieser Tour.

„Wir hängen tagsüber ab und spielen abends im Club.“ heißt diese Tour und das Konzept ist ganz einfach: Anstatt einmal in einer großen Halle zu spielen, wird sich an mehreren Abenden hintereinander in einen kleineren Club eingemietet. Die Fans freut es und so ist auch der vierte und letzte Abend in Folge im Kölner Gloria restlos ausverkauft.

Element Of Crime sind 27 Jahre Musikgeschichte. Mit zwölf Studioalben in der Rückhand und einer generationenübergreifenden Anhängerschaft vor der Bühne, hat sich die Band als das Aushängeschild der melancholischen Wortakrobaten etabliert.
Der immer charmante und witzige Sven Regener führt routiniert durch den Abend und lockert die oft sehr verkopfte und düstere Stimmung der Lieder durch witzige Anekdoten und kleine Geschichten in den Ansagen auf.

Der Schriftzug „Too old to die young“ ziert die Brust einiger Fans mit Element Of Crime Merchandise am Körper. Das mag stimmen, aber too old to rock sind sie noch lange nicht. Die Band zeigt, dass Rock’n’roll nicht nur aufgedrehte Gitarrenverstärker und Knallende Schlagzeuge sind. Ehrlichkeit, Spontanität, die Kunst sich nicht all zu ernst zu nehmen, all das sind wichtige Faktoren dieser Musikrichtung und all das verkörpern Element Of Crime perfekt.

Warum sollte sich so eine Band auch an allgemein geltende Regeln halten? Warum nicht einfach mal den größten Hit direkt zu Beginn spielen? Delmenhorst, der berühmte Song über die eher weniger berühmte niedersächsische Kleinstadt findet sich schon sehr früh im Set wieder. Das stört aber nicht.

Zwei Stunden lang begeistern Element Of Crime heute Abend in der besonderen Atmosphäre des Gloria Theaters. Die roten Samtvorhänge der Bühne und die stoffbezogenen Wände  in diesem mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Konzertclub unterstreichen die Detailverliebtheit der Songs des heutigen Abends.

Vier mal verlässt die Band die Bühne um vier mal wieder für eine weitere Zugabe zurückzukehren. Den Schlussakkord setzt der Klassiker Bring Den Vorschlaghammer Mit, als wollte die Band das gerade errichtete Konzertgebilde im letzten Moment wieder einreißen. Doch das gelingt nicht. Während die Band zum fünften und letzten Mal die Bühne verlässt, fegt grenzenloser Jubel durch das Gloria. Element Of Crime zeigen, dass Alter nicht vor Rock schützt.

[tourdaten]element-of-crime[/tourdaten]