Wenn das Coachella Festival sein LineUp veröffentlicht, blicken Festivalisten hierzulande mit großer Verlässlichkeit beeindruckt und etwas neidisch nach Kalifornien. Das Festival, das an diesem und dem nächsten Wochenende stattfindet, hat unter anderem Blur, Red Hot Chili Peppers, Phoenix und The Stone Roses im Programm stehen. Ein Livestream versorgt Festivalisten hierzulande mit Festivalatmosphäre – um den Preis geraubten Nachtschlafs und Proxy-Gebastel.

Red Hot Chili Peppers: am Montag um 7:20 Uhr deutscher Zeit im Coachella Livestream

Bei 9 Stunden Zeitverschiebung bedeutet das: Los geht es erst um 0:30 in der Nacht zum Samstag. Will man Acts von Headlinerformat miterleben, gilt es auf Schlaf zu verzichten, oder sich den Wecker auf die frühen Morgenstunden zu stellen.

An Tag eins des Coachella-Streams warten unter anderem Alt-J, Of Monsters And Men, Yeah Yeah Yeahs, Foals, Tegan and Sara und Teile von The Stone Roses.

Die Nacht zum Sonntag bietet etwa Dropkick Murphys, Ben Howard, Hot Chip, The XX, Two Door Cinema Club, Phoenix und New Order.

Will man am Montag verschlafen in Büro, Uni oder Schule auftauchen, kann sich der willensstarke Festivalist mit Konzerten von Bands wie The Gaslight Anthem, The Lumineers, Social Distortion, Franz Ferdinand, Nick Cave & The Bad Seeds, Wu-Tang Clan und Red  Hot Chili Peppers  um die Nachtruhe bringen.

Die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigten: das Streaming vom Coachella kann durchaus den ein oder anderen schönen Festivalmoment transportieren. Ich persönlich denke da an Arcade Fire vom Coachella 2011, die auf Hurricane und Southside einstimmten.

Weil man, wie könnte es anders sein, mit einer Länderbeschränkung rechnen muss, braucht es aller Voraussicht nach einen Proxy, um mitschauen zu können. Das ist aber technisch mit etwas Geduld und Unterstützung problemlos machbar.

Zum Coachella Livestream (wo sich momentan noch Material aus den Vorjahren findet)

 Coachella Livestream – Zeitplan nach deutscher Zeit

Freitag

Channel 1
00:30 Stars
01:35 Divine Fits
02:20 Metric
03:10 Passion Pit
04:00 Local Natives
04:50 Of Monsters And Men
05:40 Beach House
06:30 Yeah Yeah Yeahs
08:40 The Stone Roses (Highlights)
09:10 How To Destroy Angels

Channel 2
00:30 Jake Bugg
01:20 Johnny Marr
02:20 Alt-J
03:10 Lee Scratch Perry
04:00 Japandroids
04:50 Sparks
07:10 Grinderman
08:15 Jurassic 5
09:10 Tegan and Sara

Channel 3
00:30 Tokyo Ska Paradise Orchestra
01:30 Beardyman
02:20 Polica
03:25 Palma Violets
03:35 Violent Femmes
04:25 Jello Biafra
05:20 Benny Benassi
06:45 Purity Ring
07:35 Infected Mushroom
08:25 Foals
09:15 Earl Sweatshirt

Der umgerechnete Zeitplan für Samstag und Sonntag folgt. Derweil kann man sich den Original-Plan anschauen und jeweils selbst 9 Stunden aufschlagen.

(via)