Rückblende 2012: Damals war das Southside mit 50.000 Besuchern ausverkauft, doch dank einer Ausnahmegenehmigung fanden schliesslich 55.000 Festivalisten auf den Platz. Die Geschichte scheint sich zu wiederholen: Auch heuer könnte der Kartenverkauf nochmals eröffnet werden.

Wir haben es beim Ausverkauf vor ein paar Tagen bereits thematisiert. Bis Juni 2013 wird die Infrastruktur des Take Off Parks, seines Zeichens Austragungsort des Southside, 60.000 Besucher verkraften können. Insbesondere die Wasserversorgung mutierte in Vergangenheit während des Festivalbetriebs zu einem Problem. Bislang wusste die Öffentlichkeit nicht in wie weit die zusätzlichen Ressourcen 2013 schon genutzt werden würden.

Jetzt meldet sich der Veranstalter mit seinen Plänen zu Wort. Wie von mir vermutet, sollen weitere Karten in den Verkauf gelangen, die Rede ist von 5.000 Stück. Eine Entscheidung in den Gesprächen zwischen FKP Scorpio und den ortsansässigen Behörden wird für spätestens Anfang Mai erwartet, doch man lässt kaum Zweifel daran aufkommen, dass sie positiv ausfallen wird.

Wer den Oberbürgermeister von Neuhausen ob Eck kennt, weiss, dass er ein grosser Fan des Festivals ist und so ziemlich alles dafür tut, dass es dem Standort längerfristig erhalten bleibt. Darum lege ich mich fest: Wir werden die Wiedereröffnung des Vorverkaufs erleben.

Offen ist zur Stunde wie viele Karten bisher verkauft wurden. War die Ausnahmegenehmigung 2012 eine einmalige Sache, oder gilt sie auch 2013?
In dem Fall würden sich mit weiteren 5.000 Tickets das Besucheraufkommen in diesem Jahr auf die maximale Kapazität von 60.000 Besuchern erhöhen.

FKP Scorpio hat angekündigt weitere Flächen für Camping, Parken und vor den Bühnen zu schaffen, sollten weitere Karten verkauft werden dürfen.

 

 

 

2 KOMMENTARE

    • Guter Einwand. Hab nichts davon gelesen, aber werde dem nachgehen.

      Andererseits: 65.000 wäre dann ja wieder weit über der Maximalkapazität und würde wahrscheinlich wieder zu Problemen bei der Wasserversorgung führen.
      Dann würde man sich seitens FKP Scorpio wahrscheinlich auch nicht ganz so optimistisch zeigen was eine Erhöhung um 5.000 Kombitickets angeht.

      Edit: Der letzter Newsletter vom Southside wurde anlässlich der Bandwelle am 25.März verschickt. Damals stand lediglich drin dass es nur noch 10.000 Karten gäbe. Kein Hinweis auf eine Gesamtkapazität. Nur der Südkurier brachte die 60.000 ins Spiel. Aber nicht als tatsächliche Kapazität dieses Jahr, sondern nur als grösstmögliche Auslastung für die erweiterte Infrastruktur.

Comments are closed.