Scooter sind nun nicht die typische Band, über die wir an dieser Stelle gewöhnlich berichten. Und es ist wohl auch sicherlich nicht verwerflich, wenn man mangelnde Festivalrelevanz beklagen mag. Dennoch ist das zwanzigjährige Bühnenjubiläum einer der erfolgreichsten deutschen Bands ein würdiger Anlass, auch bei Festivalisten über die Ikonen der elektronischen Tanzmusik zu berichten.

Darüberhinaus haben Scooter auch bei der letztjährigen Erstausgabe des Greenville Festivals durchaus bewiesen, dass sie ein Publikum begeistern können, das ansonsten eher im Alternative- und Indie-Genre zu Hause ist. Vielleicht ist auch das genau das Geheimnis des Erfolgs.

Anders ist es eigentlich nicht zu erklären, dass Scooter im kommenden Jahr in sage und schreibe zehn Städten halt machen – und dabei die größten Hallen bespielen werden, die es hierzulande gibt. Zu feiern gibt es immerhin das 20-jährige Bühnenjubiläum des Trios, das seit 1993 über die Bühnen des Landes tourt und dabei schon das ein oder andere Tanzbein in Schwingungen versetzt hat. Nicht umsonst steht die Tour daher unter dem vielsagenden Motto „20 Years of Hardcore“.

Und auch wenn es wohl eher unwahrscheinlich ist, Scooter in näherer Zukunft wieder auf einer Festivalbühne bestaunen zu können: Wir Festivalisten freuen uns drauf!

 

[tourdaten]scooter[/tourdaten]