Mit der letzten Bestätigungswelle liefert das Reload nochmal ordentlich Zucker: The Gaslight Anthem stecken drin und komplettieren die Kopfzeile des Sulinger Festivals.

Blicken The Gaslight Anthem auf ihren Werdegang in den letzten Jahren zurück. muss ihnen eigentlich schwindlig werden. Vom Basement der europäischen Festivalszene haben sie sich durch beharrliche Maloche ins Penthouse vorgearbeitet. Jetzt rücken sie beim Reload als CoHeadliner in den elitären Kreis von Motörhead, Papa Roach und Hatebreed auf.
Bei ihrem Konzert in Sulingen dürfte der Schwerpunkt auf dem aktuellen Album Handwritten liegen. Das vierte seiner Art ist hierzulande auch das erfolgreichste, rückte bis auf Platz 2 der Albencharts vor.

Unbestritten sind The Gaslight Anthem der Aufhänger der finalen LineUp-Erweiterung, doch die Welle hält noch mehr bereit. Mit Monsters Of Liedermaching und Fiddlers Green holt man sich zwei Kapellen an Bord die in der Lage sind jeden sommerlichen Nachmittag in eine wilde Party zu verwandeln. A Traitor Like Judas schliesslich betonen die rohen, ungeschliffenen Wurzeln des Festivals.

Auch 2013 hält das Reload an einem WarmUp am Donnerstag fest. Die Teilnehmer dafür verstecken sich bereits im Flyer, werden aber erst später als solche benannt. Freitags und samstags wird im Nachtprogramm Electro und Dubstep Einzug halten. Das kleine Zelt mutiert zur Burning Up Stage dessen Programm sich im entsprechenden Facebook-Event nachvollziehen lässt.

Karten für das Reload Wochenende sind inklusive aller Gebühren für 82,50 Euro zu haben.

[festival]45121[/festival]