Sind wir ehrlich: Das Open Flair hat es seinen Fans relativ leicht gemacht die heutige Welle schon gestern zu errätseln. Die Städtenamen der vier Bands verbunden mit dem Hinweis, man habe die aktuelle Nummer eins der deutschen Albencharts darunter gemischt waren 30 Prozent Teasing und 70 Prozent Bestätigung. Der Form halber sei das Quartett nochmal genannt: Prinz Pi, Alkaline Trio, Illbilly Hitec und Kvelertak.

Es sei sein bisher „bestes Album“ schreibt der Spiegel, Laut.de bescheinigt Prinz Pi „ein bedeutend höheres Niveau“ zu haben als seine deutschsprachigen Rapperkollegen. Das schmeichelt dem Berliner nicht nur, sondern spiegelt sich direkt auch in den Verkaufszahlen seines frisch veröffentlichten Longplayers Kompass ohne Norden wieder. In der zweiten Woche nach dem Release entthront es Volbeats Outlaw Gentlemen & Shady Ladies und schiebt sich auf Platz Nummer 1 der deutschen Albenverkaufscharts.

Eine weitere Band mit Sitz in Berlin hatte sich genauso wie die alteingesessenen Punkrocker Alkaline Trio bereits im Vorfeld per Tourdaten beim Eschweger Open Air eingeschrieben. Illbilly Hitec frönen etwas, das sie selbst Reggaetronics nennen. Es handelt sich um einen wildern Genremix der sich Stilmitteln von Reggae, HipHop, Dub und Electro bedient und sie in einen mächtigen Bass und einprägsame Samples einhüllt.

Für die rohe, ungeschliffene Note dieser genregewaltigen Welle sorgen die Norweger Kvelertak. Das Sextett um Sänger Erlend Hjelvik brachte mit Meir jüngst das zweite Album heraus und erntet dafür ähnlich gute Kritiken wie damals im Jahr 2010 für das Debüt.

Auch ausserhalb der Musikbühnen weiss das Open Flair neues zu vermelden: Als Kopf der Kleinkunstbühne dürfen sich Comedyfans auf die hessische Institution Mundstuhl freuen. Als weitere Aktivisten stehen Känguru-Chroniker Marc-Uwe Kling, Uwe Steimle, Paul Morocco & Ole, Torsten Sträter, Bembers, Gymmick, Gieseking trifft Echenga und Husmann, Newcomer Szene Berlin und Sebastian Schnoy fest.

Slime, das deutsche Punkurgestein, hat übrigens ebenfalls angekündigt am Open Flair beteiligt zu sein. In welcher Form wird bis zum Festival noch bekanntgegeben.

[festival]44693[/festival]