Mit fünf letzten Bestätigungen ist das Programm der zweiten Greenville-Ausgabe komplett. Texas Is The Reason, Kvelertak, Hoffmaestro & Chraa sowie Tall Ships und Marathonmann rutschen auf den letzten Drücker ins Starterfeld.

Star der Abschlusswelle sind die jüngst noch beim Groezrock in finsterer Dunkelheit performenden Texas Is The Reason. Gerade einmal ein Album haben sie im Jahr 1996 veröffentlicht ehe sie sich überstürzt wegen interner Streitigkeiten auflösten. 2006 kehrten sie für zwei ausverkaufte Abschiedskonzerte in New York zurück. Nach einer letzten Euro-Visite wollen die Emo-Indierocker dann das Kapitel Texas Is The Reason wirklich final zuklappen.

Kvelertak, Hoffmaestro & Chraa, Tall Ships und Marathonmann runden Welle im engeren und Festivalbilling im weiteren Sinne ab.
Für Ende der Woche wird bereits der Zeitplan in Aussicht gestellt.

Für den Mittag hat auch das verbündete Omas Teich ein Programm-Update angekündigt. Als Teaser gab es die Herkunftsorte der Bands an die Hand – was sich nun dank des Greenvilles ausschlachten lässt. Auch dan durchgesickerter Tourdaten. Mit Sicherheit in der 15-Uhr-Welle der Norddeutschen stecken: Texas Is The Reason.