Dank eines Festivalpartners sieht das Reload vorerst von einer weiteren Kartenpreiserhöhung ab. Es bleibt also bei 82,50 Euro für dreieinhalb Tage Festival im mittleren Norden.

„Auf diese Steine können sie Bauen“ ist der Slogan der Bausparkasse Schwäbisch Hall.
Im übertragenen Sinn gilt das ab sofort auch für alle Festivalisten, die das Reload 2013 noch in ihre Festivalplanungen integrieren möchten. Des Sponsor hält den Kartenpreis „bis auf weiteres“ stabil und erleichtert damit manch‘ Unentschlossenem vielleicht die Entscheidung für das gemütliche Open Air.

Für 82,50 Euro kauft man sich also weiterhin für die Zeit vom 4.-7.Juli in das Festival nach Sulingen ein.
Als Hauptattraktionen stehen neben Motörhead, The Gaslight Anthem und Papa Roach auch Hatebreed, At The Gates und die Donots im Billing.

[festival]45121[/festival]