Fast wie mit der Problematik Henne-Ei verhält es sich beim Stream von Daft Punks Random Access Memories. Was war zuerst da? Der illegale Leak oder die Freischaltung des Albums bei Apple iTunes?

>> Random Access Memories anhören
>> Random Access Memories bestellen

Eigentlich egal. Fakt ist: Das robotische Dance-Duo stand gestern Abend Zane Lowe bei BBS Radio 1 Rede und Antwort zum neuen Release. Vom Hype um ihr Schaffen zeigte sich insbesondere Guy-Manuel De Homem-Christo überrascht.

Right now my brain is shutting everything down, making me pretend that everything is normal. It still amazes me that everyone is so crazy about what we are doing. I’m like, either I am crazy or everybody’s crazy. Maybe I am just dreaming but people seem to really freak out at what we are doing. I don’t know why!

Untermalt wurde das Interview durch diverse Tracks von Daft Punk. Wer allerdings auf viel neues Material gehofft hatte, wurde enttäuscht. Abgesehen von der bereits bekannten Pharrell Williams Kollaboration Get Lucky war nichts von Random Access Memories zu hören.

Wie sich wenig später herausstellen sollte, muss man aber nicht bis zur Veröffentlichung kommenden Freitag warten um das Album komplett, gratis und vor allem auch legal anhören zu können. Seit dem späteren Abend steht es bei iTunes im Stream. Darüber hinaus kursiert es auch als strafrechtlich belangbarer Download im Netz.

Mit einer Tour zu Random Access Memories darf man übrigens nicht rechnen. Kürzlich hatten Daft Punk erklärt, es gäbe aktuell keine Pläne das Album auch live zu performen. Allein schon wegen der vielen Gastmusiker dürfte sich das auch nur schwer umsetzen lassen.