Sein Album vor dem offiziellen Release zu streamen, gehört heutzutage ja schon fast zum guten Ton. Das sehen auch die Jungs von Jimmy Eat World so und stellen ihre Platte Damage vorab auf ihrer Website zum kostenlosen anhören bereit. Allerdings müssen ihre Anhänger dafür schon ein wenig was tun…

Facebook/jimmyeatworld
Facebook/jimmyeatworld

>> Damage streamen
>> Damage kaufen

Tweeten was das Zeug hält lautet die Devise, wollen Fans von Jimmy Eat World das neue Album Damage noch vor dem Erscheinen im Plattenregal hören. Und bis es so weit ist, bleibt nicht mehr viel Zeit: Der Nachfolger des 2010 erschienenen Invented wird ab dem 7.Juni erhältlich sein. Alternative ist das fleißige Absetzen von Werbetweets, was problemlos über dieselbe Website funktioniert – durch Klicken auf das Tröpfchensymbol unter dem Regenschirm.

Die genaue Prozentzahl des freigeschalteten Audiomaterials kann nachvollziehen, wer ein Smartphone besitzt. Genau genommen in der mobilen Version der Jimmy Eat World-Seite. Im Moment hat lediglich der erste Song Appreceation die 100% Tropfenmarke geknackt und kann gestreamt werden. Im Laufe der nächsten Stunde dürften dann alle 10 Tracks freigeschaltet sein.

Wer kein Bock hat, mitzumischen, der muss sich nur noch wenige Tage gedulden. Allerdings ist Desinteresse am Twitter-Marathon kaum vorstellbar, ruft man sich noch einmal ins Gedächtnis, mit welchen Worten die neue Scheibe angekündigt wurde. Als ein „erwachsenes Trennungs-Album“ wurde „Damage“ zum einen bezeichnet, zum anderen wurde das von Alain Johannes in Los Angeles produzierte Werk mit dem heißgeliebten Fan-Favoriten „Futures“ aus dem Jahre 2004 verglichen.