In vier Monaten öffnet das Open Flair 2008 zum 24. mal seine Pforten und vermeldet nun den besten Vorverkauf aller Zeiten. Über 5000 Tickets sind zum Frühbucherpreis bereits verkauft. Bis zum 11. April sind die Tickets noch für 58,- Euro erhältlich. Danach beträgt der reguläre Preis 64,- Euro.
Ausserdem wurden neue Bands ins Lineup aufgenommen. Glory Of Joann (Myspace), Graf Zwirni (Myspace), Irie Révoltés (Myspace), Jennifer Rostock (Myspace) und Monsters of Liedermaching (Myspace) sind neu dabei.

Die Monsters of Liedermaching (Myspace) sind eine Band aus gemeinsam auf die Bühne tretenden sechs Liedermachern:

  • Burger (Bad Gandersheim) ansonsten Sänger, Frontman und Songwriter der deutschen Punkrock-Formation „Die Schröders“
  • Rüdiger Bierhorst, Liedermacher aus Berlin
  • Der flotte Totte, Liedermacher und Bühnenkasperl – ursprünglich aus Köln, jetzt in Hamburg;
  • Das Duo Frische Mische (Hamburg) bestehend aus Peer Jensen („Pensen“) und Jan Labinski (auch „Lambada“ oder „Labörnski“)
  • Fred Timm (Hamburg), ehemaliges Mitglied der Band „Norbert und die Feiglinge“

Das Repertoire der „Monsters“ besteht in erster Linie aus dem Solo-Material der einzelnen Mitglieder. Burger und Fred Timm greifen teilweise auch auf Stücke zurück, die ursprünglich von den Schröders bzw. Norbert und den Feiglingen gespielt wurden. Es gibt mittlerweile auch speziell für die „Monsters“ geschriebene Lieder. Eine vorgegebene, durchgehende musikalische Linie findet sich bei ihnen jedoch nicht. Jedes Mitglied hat seinen persönlichen Stil und ist bei der Darbietung seiner Lieder nicht auf Mitwirkung der anderen angewiesen. Die meisten Liedtexte sind je nach Interpret frech, ironisch oder verspielt skurril.

Jennifer Rostock (Myspace) ist eine deutschsprachige Rock-Band aus Berlin (einige Bandmitglieder legen allerdings Wert darauf, dass sie von Usedom kommen und nicht aus Berlin).

Irie Révoltés (Myspace) ist eine Heidelberger Band mit deutschen und französischen Musikern. Die Musikrichtungen sind Reggae, Ragga, Ska und Dancehall, es finden sich aber auch Hip-Hop- Elemente. Irie bedeutet in der Jamaikanischen Kreolsprache Patois soviel wie glücklich, fröhlich oder frei und Révoltés steht im Französischen für Aufständische.