Festivalübertragungen sind ein probates Mittel um junge Zuschauer zum Einschalten des eigenen Senders zu bewegen. Das hat auch der NDR erkannt. Mit seiner Wacken-Übertragung feiert er alljährlich neue Rekorde. Diesen Sommer stellt man die Festivalberichterstattung auf eine wesentlich breitere, norddeutsche Basis.

Reload, Deichbrand und das Omas Teich sind die neuen Ziele vom NDR und seinem Jugendkanal N-JOY. An jeweils zwei Musiktagen sendet man von 20 bis 0 Uhr vier Stunden Konzerte als Videostreams über ndr.de. Unterfüttert werden die Musikübertragungen mit Reportagen und Hintergründen, sowie Interviews mit den agierenden Künstlern.
Im Anschluss an die Festivals sollen schliesslich 60minütige Dokumentationen im NDR-TV die Berichterstattung abrunden.

Letztlich vertraut der NDR auf ein bewährtes  Konzept, das beispielsweise auch bei ZDFkultur Anwendung findet. Beim ZDF hat man sich übrigens jüngst ebenfalls zu seinen sommerlichen Plänen geäussert.