Als Reaktion auf den stockenden Absatz der Tickets unter den bereits registrierten Festivalisten hat sich Veranstalter Michael Eavis dazu entschlossen das Registrierungsportal erneut zu öffnen. Seit heute nachmittag um 16 Uhr kann man sich wieder registrieren und anschliessend Tickets kaufen.

Im den letzten Jahren war das Glastonbury immer innerhalb weniger Stunden ausverkauft gewesen. 2007 hatte es sogar nur 90 Minuten gedauert. Heuer aber stockt der Verkauf bei 100.000 der zur Verfügung stehenden 137.500 Tickets. Auch die Zahl der Neuregistrierungen blieb 2008 schon hinter den Zahlen der vorhergehenden Jahre zurück.
Eavis macht für die diesjährige Flaute unter anderem das schlechte Wetter verbunden mit dem massiven Schlammaufkommen in den vergangen drei Jahren verantwortlich. Dies hätte viele Besucher abgeschreckt. Auch seien viele Festivalisten der Verlockung anderer Festivals erlegen, die ihre Tickets deutlich früher angeboten hätten als sonst.
Was Eavis nicht ausspricht, aber auch Nahe liegt: Seine drei 2008er Headliner The Verve, Kings Of Leon und Jay-Z ziehen bei den Fans nicht so gut wie erhofft. Insbesondere der Headlinerslot für Jay-Z war in einschlägigen Foren und Medien kritisiert worden. Gerüchten, Jay-Z wäre darüber sehr enttäuscht und erwäge seinen Aufrtitt abzusagen trat Eavis entschlossen entgegen. Er freue sich auf den Auftritt des amerikanischen Rappers.