Am Stamstag um 13 Uhr erschallten die ersten Gitarren beim Rock-A-Field festival in Roeser, Luxemburg. Zu dem Zeitpunkt waren bereits ein paar tausend Festivalisten auf dem Gelände, da viele Misikfans, sowohl aus Luxemburg als auch aus den Nachbarländern, sich bereits Freitags auf der Camping-Area eingefunden hatten um dort ordentlich zu feiern und in Festival-Stimmung zu kommen.
Festival Sold Out.
Das Rock-A-Field fand, wie auch schon im letzten Jahr an 2 Tagen statt: Samstags & Sonntags. Am Tag zuvor hatte der Veranstalter von „Den Atelier“ angekündigt es seien keine Tickets mehr an den Tageskassen erhältlich da das festival in letzter Minute offiziell ausverkauft sei.

Auch was das Line Up angeht gab es keine Überraschungen. Alle Musiker waren zur Zeit da, kein Act musste absagen und somit waren sowohl Veranstalter als auch Publikum zufrieden.

Abwechslungsreiches Programmauf 3 Bühnen.
Auf den 2 Open Air Stages gaben sich Top Acts wie Queens of the Stone Age, Of Monsters and Men, Seeed, Kraftklub, Macklemore, Phoenix u.v.a. die Ehre. Immer abwechselnd war auf einer der beiden Bühnen ein Konzert, so dass man keine längere Zeit ohne Musik verweilen musste.

In diesem Jahr gab es dann auch nach eine dritte Zelt-Stage. Hier traten vor allem lokale Acts auf. Bands, DJs und sogar eine BMX-Show gab es hier. Im sogenannten „Chillax-Tent“ war die Stimmung am tag eher gelassen und die Leute schlürften Cocktails und unterhielten sich. Am Abend jedoch wurde hier zu heissen Techno-Beats getanzt.

Das Rock-A-Field war als wieder ein voller Erfolg, und wird im nächsten Jahr sogar an 3 Tagen stattfinden.