Kurzfristig hat Lake Events, der Minderheitengesellschafter und lokale Veranstalter vom Omas Teich, um 12 Uhr zur Pressekonferenz nach Grossefehn geladen. Update: Ergebnisse der Pressekonferenz finden sich hier.
In deren Verlauf will man „zur Absage des Omas Teich Festivals, den aktuellen Entwicklungen und den Hintergründen“ Stellung beziehen.

Es dürfte interessant werden, in wie weit die Wirrungen um die Partnerschaft mit Creative Talents beleuchtet werden.

Gestern kam es völlig überraschend und ohne Vorwarnung zur Absage des Omas Teich 2013.
Und das drei Tage vor dem Start. Vor Ort war der Aufbau schon weit fortgeschritten. Die Frage lautet also: Warum lässt man ein Festival 3/4 aufbauen -verursacht dadurch nochmal nicht unerhebliche Kosten- und sagt es dann doch noch auf den allerletzten Drücker ab?

Interessant in diesem Zusammenhang der wie immer gut durchdachte Kommentar von Nicolas Müller, Sänger der fürs OT gebuchten Jupiter Jones.