Den enttäuschenden Besucherzahlen in diesem Jahr zum Trotz – 2014 geht es weiter mit Rock im Pott. Eine Verlegung auf den Samstag, es wäre der 16. August 2014, ist vorstellbar, ansonsten soll das Festival im kommenden Jahr nach bekanntem Prinzip fortgesetzt werden.

Tickets für Rock im Pott sind ab sofort im Verkauf
„Die Veltins-Arena ist eine großartige Veranstaltungsstätte, die sich wie kaum ein zweites Stadion für festivalähnliche Veranstaltungen nutzen lässt“, kommentiert Katharina Wenisch aus der Presseabteilung MLKs die geplante Fortführung.

Am Angebot habe es nicht gelegen, vielmehr sei „der Markt NRW (…) ein schwieriger und die Ressourcen (…) begrenzter als anderswo“, so Wenisch gegenüber „Der Westen“. Dort reagiert sie auch auf Besucherbeschwerden zur Getränkeversorgung und den Sanitäranlagen.

Der anzunehmende Verlust der gestrigen Ausgabe scheint gegenüber dem strategischen Interesse an der Fortsetzung Rock im Potts und der Hoffnung aus zukünftige, erfolgreichere Jahre nachgeordnet zu sein.

Verständlich scheint dies gerade mit Blick auf die gewünschte Etablierung von Rock N Heim, mit dem sich das Event in diesem Jahr Teile des LineUps teilte: Dabei waren System Of A Down, Tenacious D, Volbeat, Casper, Biffy Clyro und Deftones.

Trotzdem waren nur 27.000 Besucher zu Rock im Pott gekommen, der komplette Oberrang blieb geschlossen.

Rock N Heim konnte bei der Premiere dagegen mit etwa 40.000 Besuchern die Erwartungen MLKs erfüllen.

2 KOMMENTARE

  1. Der Markt ist in NRW ein schwieriger ?

    Bei Stehplatz Ticketpreisen zwischen 100-120 Euro für einen Tag würde ich woanders nach der Ursache suchen :-)

    Und die 2 für 1 Aktion haben wohl nicht mehr mitbekommen.
    Wir zum Glück schon:-) Ca. 63 Euro war dann ein fairer Preis für’n „Steher“…

  2. Im Leben waren das keine 40.000 Besucher bei Rock n Heim.
    Zieht 7-10.000 ab, dann passt es.

Comments are closed.