Ab und an hört man Geschichten, die will man kaum glauben. So eine liefert heute der Chiemsee Reggae Summer bzw. einer seiner Headliner. Weil O’Neil Morgan Hughlin Bryant alias Elephant Man Hals über Kopf aus Europa getürmt ist, müssen die Festivalisten ohne ihn übers Wochenende kommen. T.O.K. -bereits CRS-erprobt- springt kurzfristig ein.

Der Chiemsee Reggae Summer 2012 am Freitag, Bild: Manuel Hofmann

Elephant Man war nicht irgendein Act. Als Headliner hätte er nach Patrice kommenden Freitag auf die Hauptbühne steigen und den ersten Musiktag beim Chiemsee Reggae Summer abrunden sollen. Stattdessen flüchtet er nun aber von Brüssel aus Europa und lässt Fans und Veranstalter fassungslos zurück. Natürlich ging er nicht ohne die angezahlte Gage mit nach Jamaika zu nehmen.

Über die Hintergründe ist bislang nichts bekannt. Spontanes Heimweh, oder war sein Grasvorrat aufgebraucht? Wir wissen es nicht.
Spass beiseite. Die Veranstalter des Chiemsee Reggae Summer sind vollkommen zu Recht verärgert über ein solch unprofessionelles Verhalten. Sie haben rechtliche Konsequenzen angekündigt, der Act dürfte auf Jahre hinaus verbrannt sein.

Ersatz hat das Festival in der jamaikanischen Dancehallformation Touch Of Klass, auch Thugs Of Kingston oder Taking Over Kingston gefunden. Elephant Mans Landsmänner T.O.K. übernehmen die Hauptbühne am Freitag um 23:30 Uhr.

[Edit: Weil das altbekannte Reggae/Jamaika-Problem bei Facebook angeschnitten wurde: In Sachen Einstellung gegenüber Schwulen und Lesben scheinen sich beide Acts nichts zu nehmen. Elephant Man und T.O.K. haben in Vergangenheit extrem homophobe Liedtexte verfasst und aus ihrem Hass gegenüber Andersdenkenden keinen Hehl gemacht. ]

Die Stellungnahme des Chiemsee Reggae Summer im Wortlaut:

Programmänderung CRS!
Leider müssen wir bekannt geben, dass Elephant Man nicht am Chiemsee Reggae Summer 2013 auftreten wird. Der Künstler hat, nachdem er bereits einige Shows in Europa gespielt hat, mit einem vermutlich sechsstelligen Vorkassenbetrag von mehreren bestätigten Veranstaltungen Europa von Brüssel aus Richtung Jamaika fluchtartig verlassen. Mit diesem Verhalten zeigt Elephant Man, dass ihm Verträge, und noch wesentlich schlimmer, seine Fans völlig egal sind. Juristische Schritte gegen O’Neil Morgan Hughlin Bryant, so sein bürgerlicher Name, sind bereits eingeleitet. Wir sind schockiert über diese kriminelle Vorgehensweise, die in keiner Weise toleriert werden kann und entschuldigen uns bei allen Besuchern, die sich auf den Auftritt gefreut haben.

Wir sind wir sehr froh, trotz der Kurzfristigkeit mit T.O.K. einen würdigen Ersatz gefunden zu haben, der beim Chiemsee Reggae Summer schon oft mit einer fantastischen Show zu überzeugen wußte und am Freitag, den 23. August das Programm auf der auf der Hauptbühne als Headliner beenden wird.

1 KOMMENTAR

  1. kurze richtigstellung: t.o.k. haben sich in der vergangenheit als einer der ganz wenigen mit homophobie in verbindung gebrachten acts GLAUBHAFT von ihren frühen homophoben textinhalten distanziert, weswegen nicht einmal die bekannten verbände (lsvd und co.) mehr versuchen, ihre auftritte zu verhindern.

Comments are closed.