Vier Neuzugänge hat der Rolling Stone Weeknder vorzuweisen – leider auch einen Abgang.

Rolling Stone Weekender

Es hat nicht sollen sein. Auch im dritten Jahr seiner Bestätigung beim Rolling Stone Weekenders wird Veranstalter-Urgestein Fritz Rau dort keine Lesung halten können. Bei den vergangenen beiden Ausgaben machte ihm jeweils seine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung. Anfang der Woche ist Fritz Rau im Alter von 83 Jahren verstorben.
Er hat die deutsche Veranstalterlandschaft in den Nachkriegsjahren wie kein zweiter geprägt, war einer ihrer bedeutentsten Persönlichkeiten.

Scharfer Bruch: Auf der Habenseite verbucht der Rolling Stone Weekender vier musikalische Neuzugänge. Neben Shout Out Louds werden auch Josh Record, Christina Martin und Paper Beat Scissors vom 22. bis 23. November am Weissenhäuser Strand dabeisein.

Für die werbeträchtige Kopfzeile des Herbst-Festivals stehen bereits Suede, Glen Hansard und Travis fest. Insgesamt werden an den beiden Tagen rund 25 Konzerte und Lesungen im Ambiente der Wellness-Oase geboten.