So sehr sich die Veranstalter über den aktuellen Trend freuen dürften: Aus Festivalistensicht ist der aktuelle Run auf Tickets etablierter Festivals eher Ärgernis als Grund zu überschäumender Freude. Auch das Open Flair hat  gerade einmal drei Wochen nach der aktuellen Ausgabe bereits die Hälfte der Karten für den kommenden Sommmer absetzen können.

Keine einzige Band ist für 2014 bestätigt, und doch reiht sich das Open Flair zu den Festivals, denen ihre (Frühbucher)Tickets förmlich aus den Händen gerissen werden.
Ihren Anfang nahm diese fast schon unheimliche Serie mit dem sensationellen Ausverkauf des Wacken innerhalb von zwei Tagen. Ähnlich kurzlebig zeigten sich später aber auch die Early Bird-Phasen von Hurricane, Southside und jüngst die des Splash!. Alle waren binnen Tagen, nicht wie üblich Monaten, beendet.

Es bedarf keiner besonderen prophetischen Fähigkeiten um dem Open Flair schon jetzt einen neuen Ausverkaufsrekord zu prognostizieren.
10.000 3-Tagespässe weg nach gerademal 5 Wochen, da wird das Kartenkontingent dieses Jahr vor Juni ausgeschöpft sein.

Aktuell kauft man Karten der Stufe „Frühucher 3“ zum Preis von 77 Euro ohne, bzw. 99 Euro mit Camping/Müllpfand.

Wer sich kurzfristig zu einem Festivalbesuch entschliesst, hat bei vielen Festivals neuerdings im wahrsten Sinne des Wortes schlechte Karten.
Was haltet ihr von der Entwicklung?