Das Melt! Festival (18.-20.Juli) bastelt weiter an seinem herausragenden Lineup. Neu zum Billing hinzugestossen sind kürzlich Adam Green (Myspace), Blackmail (Myspace) und The (International) Noise Conspiracy (Myspace).

Adam Green (Myspace) ist ein US-amerikanischer Sänger und Songwriter. Bis zum Beginn seiner Solokarriere 2002 war er ein Mitglied der Band The Moldy Peaches.

Green wird häufig verglichen mit Ben Folds, Leonard Cohen, Ben Kweller und Jonathan Richman. Sein ungewöhnlicher Stil erreichte vorerst nur eine kleine Fangemeinde, mittlerweile hat er jedoch zumindest in Europa den Durchbruch geschafft. Seine fünf bisherigen Alben sind bei Rough Trade Records erschienen. Unter seinen bekanntesten Liedern sind die Single-Auskopplungen Jessica, Friends of Mine, Dance with me und Emily. Im Januar 2005 erschien sein drittes Soloalbum Gemstones, welches in Deutschland schnell in die Charts kam und Green Auftritte bei Harald Schmidt sowie TV total ermöglichte. Für Gemstones erhielt Green eine goldene Schallplatte für den Verkauf von 100.000 Alben, außerdem wurde er 2005 für den Echo in der Kategorie ‚Newcomer des Jahres international‘ nominiert. In den USA ist Adam Green im Gegensatz zu Deutschland nicht sehr populär.

Die Musik von Adam Green wird zusammen mit der von Kimya Dawson als Haupteinfluss auf die Musikrichtung des Anti-Folk angesehen. Sein Musikstil wird häufig irrtümlich als LoFi bezeichnet, da seine Mittel bei den ersten Alben eher beschränkt waren. Seine Musik gilt als beeinflusst von Bob Dylan, Lou Reed, Scott Walker und Leonard Cohen.