Der 17.September wird für die zukünftige Entwicklung des Reload von entscheidender Bedeutung sein. Dann nämlich bringt man den Anwohnern und Anliegern des Vechtaer Stoppelmartkeländes sein Konzept näher.

Wohin geht die Reise des Reload?

Wer das Reload Festival im Blick hat weiss es natürlich längst: Nach drei Jahren in Sulingen möchte und muss sich das Festival verändern. Vechta und der dortige Stoppelmarkt werden von den Organisatoren als neuer Standort präferiert.
Ob es klappt hängt letztlich auch von einem Bürgerforum ab, bei dem die Veranstalter der Bevölkerung ihr Konzept schmackhaft machen wollen.

Am 17.September trifft man sich ab 19 Uhr im Metropol-Theater in Vechta um miteinander zu sprechen und etwaige Fragen abzuklären.
Erst nach diesem Termin will die Stadt Vechta über die Vergabe des Geländes entscheiden.
Für das Reload hätte die terminliche Ansetzung durchaus ungünstiger sein können. Unter der Woche und das auch noch kurz nach Arbeitsende – da dürfte das Theater nicht allzu stark frequentiert sein.