Um einen weiteren Rekord reicher ist das Glastonbury. Nach 100 Minuten im Vorjahr, dauerte es heuer nur 87 Minuten bis zum Ausverkauf der kommende Ausgabe.

Foto: Lisa Reber

Ein Kontingent von 15000 Busanreise/Ticket-Kombis war schon vergangenen Donnerstag unter das Volk gebracht worden. In weniger als 30 Minuten waren diese vergriffen.
Warum dauerte das vergleichsweise lange? Wer zu diesen Tickets greift muss zwangsläufig per Bus anreisen, denn die Eintrittskarten werden erst nach Antritt der Reise im Bus verteilt.

Heute ab 10 Uhr kamen die restlichen 120000 Festivalpässe ohne Busbindung unter den Hammer. 87 Minuten später war der Ausverkauf da. Ihren Teil zu diesem Erfolg dürften die aktuell kursierenden Gerüchte beigetragen haben. Neben Black Sabbath und David Bowie werden auch Fleetwood Mac und die Foo Fighters als Headlinerkandidaten für 2014 gehandelt.

Wer beim hektischen Treiben nicht zum Zug gekommen ist, kann auf ein weiteres Fenster hoffen. Das öffnet sich, wenn Käufer ihre Karten nicht bezahlen. Aus der Vergangenheit weiss man: Das passiert so sicher wie das Amen in der Kirche. Der sogenannte Resale wird irgendwann im Frühjahr stattfinden.

Kürzlich erst hatte Veranstalter Michael Eavis verraten, dass sich im Vorfeld über eine Million Festivalisten für die Verkaufsphase der 135000 Karten registriert hatten.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.