nuke09_mobyNeben den bereits bestätigten Hochkarätern wie Moby, Jan Delay & Disko No.1 oder Calexico haben auch Ausnahmekünstler wie Joss Stone (mit neuem Album „Colour Me Free“), James Morrison (mit Hits wie „You Give Me Something“ oder „Broken Strings“) oder die Chartstürmerin A Fine Frenzy ihr Kommen zum Nuke zugesagt.

Außerdem konnten für den ersten Festivaltag und als letzter fehlender Act die Dance-House-Electro und überhaupt Überflieger von Basment Jaxx (Myspace) verpflichtet werden, !!! (CHKCHKCHK) müssen leider absagen, Patrice wechselt auf den Samstag.

Felix Bunton und Simon Ratcliffe verbergen sich hinter dem weltweit
bekannten Namen Basment Jaxx (Myspace). Beide stammen aus dem Südlondoner StadtteilB rixton und teilten eine große Leidenschaft für House. Die Karriere des Duos begann 1994, schon das Debütalbum „Remedy“ wurde von der Musikpresse weltweit gefeiert. Bunton und Ratcliffe verstehen es, klassische Melodienmit groovigen Baselines und Beats zu mixen, diverse Stile werden so in einem Lied gekonnt verschmolzen. Latin, R’n’B, Hip Hop, Ragga und Punk werden für die breite Masse mit dem Basement Jaxx-Stempel versehen, heraus kommt ein massentauglicher Cocktail. Die Entwicklung vom Underground zum Grammy. Mit „Red Alert“ waren die beiden Londoner in den Playlisten vieler Musiksender in Europa, der Virus breitete sich blitzartig aus. Eine Anfrage von Coca-Cola war die Folge, der Hit wurde für einen Werbespot verwendet.
2002 landete Basement Jaxx dann den bis dahin größten Hit, „Where’s your
head at?“ beruhte auf einen Song von Gary Numan und wurde sogar in einem
erfolgreichen Videospiel benutzt. Im Jahr 2005 bekamen sie für das Album
„Kish Kash“ einen Grammy für das beste Dancealbum. Diverse Remixanfragen kamen nun ins Studio der beiden, Missy Elliott und Justin Timberlake zollten somit ihren Respekt. Ob in Rio oder beim Glastonbury Festival – Basement Jaxx spielen seit Jahren auf dem Dancefloor in der obersten Liga mit. Auch Robbie Williams lud sie persönlich ein, so spielten sie 2006 im Vorprogramm seiner Welt-Tour. Basement Jaxx sind und bleiben fester Bestandteil in den Clubs, wobei sie immer wieder den schwierigen Spagat zwischen Underground und Pop meistern.

Das finale Lineup im Überblick:

Freitag, 17.07.09:
MOBY, JAN DELAY & Disko No.1, BASEMENT JAXX, CALEXICO, A FINE FRENZY, ROY
PACI, OHRBOOTEN, DJ Scott

Samstag, 18.07.09:
JOSS STONE, 2RAUMWOHNUNG, JAMES MORRISON, PATRICE, THE CAT EMPIRE, KEZIAH
JONES, BLUE KING BROWN, DJ Levi