Während andere Bands sich hinter Worthülsen verstecken, nennen Jupiter Jones bewundernswert offen den Grund für die just erfolgte Absage der „Das Gegenteil von Allem“-Tour. Sänger Nicolas Müller ist derzeit wegen einer Angststörung nicht fähig den Dienst am Mikro zu verrichten. Bis zum Sommer und den Festivals soll sich das aber wieder ändern.

Beitrag in 1:26 Minuten anhören

Jupiter Jones Sänger Nicolai Müller – Foto: Sven Morgenstern

Müller trägt einen Kampf gegen einen mächtigen Gegner aus. Er wird von Angststörung geplagt. Um diesen Angstzuständen Herr zu werden muss der Sänger sich schonen und einer ambulanten Therapie unterziehen. Konzerte sind daher derzeit undenkbar. Und da dieser Zustand sich nicht von heute auf morgen in Wohlgefallen auflösen wird, sagt man die komplette Tour ab. Sie hätte Jupiter Jones vom 07.März bis 26.April auf 13 Stationen quer durch die Republik tragen sollen.
Bereits erstandene Tickets können bei den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Wir wünschen Nicolas viel Kraft und einen baldigen Ausweg aus der Krise. Alles andere ist Nebensache. Das sieht auch die überwiegende Mehrheit unter der Absage-Meldung bei Facebook so.
Besonders wortgewandt bringt es Marc Kemilk zu Tastatur wenn er schreibt: „Alles Gute Niki! Die Straße ist nicht immer eben, und grad deswegen: auf das Leben!“

Verläuft die Therapie nach Plan wird man Jupiter Jones beim Pfingst Open Air Anfang Juni agieren sehen. Später sind Besuche von Deichbrand, Das Fest, Chiemsee Summer und Highfield Festival geplant.

 

Festivaltermine:
06.-08.06. Pfingst Open Air
17.-20.07. Deichbrand
25.-27.07. Das Fest
13.-17.08. Chiemsee Summer
15.-17.08. Highfield

1 KOMMENTAR

  1. „Die Straße ist nicht immer eben, und grad deswegen: auf das Leben!“ Das ist eine Textzeile von Jupiter Jones.. Kein wortgewandter Kommentar von wem anders..

Comments are closed.