liveblog_poa09_sonntag

Mike knipst und tippt sich noch immer für uns durch das Passauer Pfingst Open Air. Wetter war bisher durchwachsen, aber das tut der Freude über den Saisonauftakt keinen Abbruch. Wieso auch? Die Sonne scheint aktuell und am Abend steht sein persönlicher Höhepunkt The Whitest Boy Alive auf dem Plan. Ob sein Handy und seine Kamera diese Band aber noch funktionell erleben werden, hängt von der erfolgreichen Suche nach einer Stromquelle ab. Machs nochmal Mike, erklär uns die Welt…

8:11:31 AM: Guten Morgen! Die Sonne scheint und am Campingplatz wird schon kräftig gefeiert.

8:12:30 AM: Ich muss mir eine Steckdose suchen…

8:14:05 AM: Der Shuttlebus fährt schon seit sieben Uhr und bleibt an jedem Campingplatz stehen. Man kommt problemlos zum Auto.

8:15:49 AM: Mein absolutes Highlight werden heute The Whitest Boy Alive sein! Ein anderes Highlight das Wetter!

9:06:32 AM: Die Leute kriechen alle langsam aus ihren Zelten und aus allen Ecken und Kanten hört man Gitarren, Bierdosen zischen und sonstige Musik.

12:46:43 PM: Danke an Gidibauer für das Aufladen meines Handys!

12:49:46 PM: Wir sitzen noch am Campingplatz und spielen Gitarre, kochen Essen und hören im Hintergrund die Band.

1:38:22 PM: @Dude: Wenn ich den Merchstand finde, kauf ich dir das T-Shirt

1:48:03 PM: Seit einiger Zeit wandelt eine Gruppe mit einem bunten Regenschirm mit dem Slogan „auf zum Atem“ rum. Haha!

2:44:04 PM: Am letzten Tag muss das ganze Bier weg und die Gaskocher haben eine hohe Ausleihfrequenz. Das POA könnte ruhig länger dauern.

3:21:56 PM: Freut euch auf die Fotos!

3:52:04 PM: Bosse überzeugen gerade viele Fans!

4:01:55 PM: Ich wurde gerade vor der Bühne angepinkelt. Wirklich. Sowas darf nicht sein.

4:20:02 PM: Tipp: Veganes Mobilfood! Göttliche…

4:20:25 PM: Jamaram machen gerade Soundcheck.

4:46:40 PM: 100 Bilder von Jamaram… Freut euch auf die erlesene Galerie.

5:18:12 PM: „seid ihr bereit für eine Explosion?“

5:45:44 PM: Die Visitenkarten gehen weg wie warme Semmeln.

6:44:11 PM: „Lest die Bibel!“

6:50:59 PM: Die Gewinner des Bandcontests legen sich kräftig ins Zeug. Freunde der Ska/Balkan-ähnlichen Sparte werden hier kräftig verwöhnt.

7:02:00 PM: Wetter: bewölkt, aber kein Regen in Sicht.

7:56:39 PM: 1, 2, 3, 4, check, check. Der Festivalheadliner wird gleich auf die Bühne springen.

8:11:17 PM: @Dude: Festivalleiberl gibts nur noch Online…

8:25:17 PM: Erst nach den ersten drei lieder fotografieren zu dürfen hab ich auch noch nie erlebt…

9:12:12 PM: …doch nachdem der bühnengraben besetzt war, hatte auch die band ihren spaß. Gleiches gilt für das tanzwütige publikum.

9:16:28 PM: Lesen hier eigentlich viele Leute mit?

9:28:49 PM: Für eine Headlinershow war das aber ein sehr kurzes Schauspiel… Trotzdem war es sehr gut und die erwartungen haben sie auch erfüllt.

10:38:46 PM: An den Lichtern am Campingplatz wurde leider gespart. Und zwar komplett.

11:52:40 PM: Fazit: Ein großgewordenes Festival dem ein bisschen mehr Organisation und Licht außerhalb des Kerngeländes nicht geschadet hätte.

11:55:10 PM: Gute Nacht und auf bald! Danke fürs Mitlesen. Kommentare würden mich sehr freuen. Euer Mike :)

10 KOMMENTARE

  1. Der Drecksack, der seinen kleinen Schniedl ausgepackt und mich angepisst hat… Hätte ich das früher bemerkt und ihn bei der Aktion gesehen, hätte ich ihn eigenhändig kastriert. Asoziale Drecksau.

    Noch was anderes…
    Dude, Dockville überleg ich mir schon länger. Es hängt nur davon ab, ob meine Freundin arbeiten muss, und ob die Anreise finanzierbar ist.

  2. So… Ich bin wieder frisch gewaschen und fleißig am sortieren der Bilder. Das kann noch 1-2 Tage dauern, weil es doch 600 stück geworden sind. Der Kameraakku ist sogar noch voll… Ein Hoch auf die Akkuleistung/Stromverbrauch einer Spiegelreflexkamera!

    Blumentopf haben mich positiv überrascht. Das Gesamtbild hat gepasst und vor allem so sachen wie Schlagzeug oder Gitarre haben sich wunderbar in die Lieder eingefügt. Ich hab eben zuvor die Band noch nie live gesehen. Gespielt haben sie schätzungsweise 1 1/2 stunden.

    The Whitest Boy Alive waren natürlich super und die Leute sind ausgeflippt. Selten sieht man Bands die so viel spaß auf der Bühne haben. (Leider).
    Was mir gar nicht gefallen hat, war, dass sie nur ca. 70 minuten gespielt haben und keine Abwechslung in die Lieder gebracht haben. Die ersten 3/4 Lieder musste ich Backstage warten bevor die Fotografenkolonne in den Bühnengraben stürmte. Wieso auch immer. Auflagen der Band, oder ähnliche Gründe.

    Die Security war genauso gut wie sie schlecht war. Sie kannten sich teilweise wenig aus, waren konsequent bei den kontrollen, aber trotzdem sehr nett. Besonders der letzte Punkt ist einer der wichtigsten auf einem Festival.

    Einen negativen Punkt bekommt die Organisation bei den Parkplätzen. Die waren nämlich 3-4 Kilometer entfernt und nur mit dem Shuttlebus zu erreichen. Wenn man es richtig gemacht hat und die unwichtigsten Sachen am Abreisevortag schon zum Auto gebracht hat, dann war die Rückreise mit dem Shuttle problemlos.

    Ein weiterer negativer Punkt geht an die Beleuchtungen allgemein. Die Bühne war im vergleich zum Vorjahr Genial! Man hätte aber an den LED´s im Hintergrund sparen können, ohne dass es jemandem aufgefallen wäre, und dafür die Parkplätze und Campingplätze beleuchten können. Daran fehlte es nämlich komplett.

    (Ein kleinerer Negativpunkt geht an den Pressebereich, der ebenso nicht vorhanden war. Es gab auch kein Catering oder überhaupt einen Platz, der für die Presse vorgesehen war.)

    Große Pluspunkte gehen an die Essensstände, die Mülltrennung und den erweiterten Campingplatz, der im nördlichen Teil auch am letzten Tag grün erstrahlte und noch viele Zelte beherbergen hätte können.

  3. vielen dank fürs bloggen,
    ich hab immer tüchtig mitgelesen!
    aber das mit dem vollpullern macht mir angst.
    du liebe güte, wie ist denn das bloss passiert?

    freu mich auf die berichte der nächsten woche!

  4. Sorry sonnenkind, am Dockville wird heuer nach aktuellem Stand keiner von uns vertreten sein .
    Wir sind alle eher aus dem süddeutschen Raum was an sich noch kein Hindernis darstellt. Aber um Dockville herum ist die Festivaldichte einfach zu gross. Wir werden auf Taubertal, Frequency, Highfield und Area4 vor Ort sein. So zumindest der aktuelle Plan…

  5. so lieber mike, hier also brav mein post-mogwai kommentar: das hast du aber schön gemacht :) da freut man sich schon richtig auf die kommende festivalsaison. ich beneide dich sehr um die töpfe. und whitest boy hatte ich ja auch, hoffe bei euch waren sie auch so gut gelaunt. ein wahrer sonnenschein der erlend. kein wunder, dass bei uns der regen nicht anders konnte als der sonne zu weichen.
    gibts eigentlich auch einen dockville liveblog zu gegebener zeit?

  6. Hab natürlich auch fleißig mitgelesen!!
    Super Liveblog!!! Macht Laune auf diese Woche;-)

  7. Ganz klar: Ich war auch dabei und hab immer auf den nexten Post hingefiebert.
    Mal schauen, ob uns auch bei Rock im Park ein paar Leute lesend begleiten werden ;)

  8. Hallo mike,
    habe alles verfolgt, hast du gut gemacht,
    ich freu mich schon auf die Bilder.
    Lg H.

  9. Danke für den super live-Ticker! Kannst du evtl. noch mehr zu Blumentopf und Whitest Boy Alive sagen? Was und wie lange wurde gespielt :-)?

    Hat Spaß gemacht mitzulesen. Liebe Grüße aus Hessen, Kai

Comments are closed.