Das hätten wohl die wenigsten für möglich gehalten. Nachdem Nirvana am gestrigen Abend in die Rock’n’roll hall of fame aufgenommen wurden, spielten sie anschließend eine Reunionshow vor etwa 200 Besuchern.

Kurz nach der Aufnahme in die Hall Of Fame im Barclays Center in Brooklyn, New York, machten sich die überlebenden Mitglieder von Nirvana, Dave Grohl, Krist Novoselic und Pat Smear, auf ins Saint Vintus, einem Club, welcher ca. 200 Besucher fasst.

Anstelle von Sänger Kurt Cobain kamen einige Gäste am Mikrofon zum Zuge. J Masics (Dinosaur Jr), Annie Clark (St. Vincent), John Mccauley (Deer Trick) und Kim Gordon (Sonic Youth) durften für einige Songs in die Rolle Cobains schlüpfen. 16 Songs hämmerte die all-star Combo durch den Raum.

Eigentlich extrem verwunderlich, dass bei dieser Aktion im Vorfeld keine Informationen durchsickerten. Ob das ganze nochmal wiederholt wird ist unklar.