Der Countdown läuft. In einem guten Monat wird es wieder laut und wild am Nürburgring. Dann nämlich, wenn Rock am Ring, das größte Open Air Deutschlands, stattfindet. Wer am Pfingstwochenende dabei sein will, sollte sich nicht mehr allzu viel Zeit lassen, denn der Ausverkauf dürfte nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

>>Rock am Ring 2014 im Forum

Wie Veranstalter MLK am heutigen Morgen bekanntgab, sei nun die 80.000er Marke geknackt worden. Damit sind aktuell nur noch 5000 Karten verfügbar. Dass der Ausverkauf überhaupt so lange auf sich warten lässt, hat vermutlich vielschichtige Gründe. Zwar nutzt man das Pfingstfest um Rock am Ring auf vier Tage auszudehnen. Doch der zusätzliche Tag ist mit nur sechs momentan feststehenden Bands recht mager bestückt. Darüberhinaus dürfte auch das Überschreiten der psychologisch wichtigen Marke von 200 Euro den ein oder anderen potentiellen Käufer abgeschreckt haben. Zum Vergleich: Im letzten Jahr konnte bereits Ende Januar der Ausverkauf gemeldet werden

Tagestickets

Der vergleichsweise schleppende Vorverkauf spielt aber nun jenen in die Hände, die auf die Campingstrapazen verzichten wollen oder denen das Line-Up nicht an allen Tagen zusagt. Denn potentielle Kunden haben nun die Möglichkeit Rock am Ring-Tagestickets zu erwerben. Das Vergnügen schlägt mit 84,50 Euro am Donnerstag (Headliner Iron Maiden) bzw. mit 94,50 Euro zu Buche. Die 5000 verbleibenden regulären Vier-Tages-Tickets gehen nach wie vor für 213,50 Euro über die virtuelle Ladentheke.

Rock im Park

Beim kleinen Bruder in Nürnberg sind Tagestickets bereits seit Anfang April zu haben. Dort kostet der Spaß 89,50 Euro. Auch die Vier-Tages-Festivaltickets zu je 209,50 Euro sind noch zur Genüge vorhanden.

1 KOMMENTAR

  1. Aus meiner Sicht (sowohl privat als auch professionell) zeigt, dass durch den Verkauf von Tageskarten für RaR versucht werden soll massiv Karten verkauft zu bekommen. Anscheinend läuft es im hause MLK dieses Jahr nicht so toll mit dem Festival. Anders kann ich mir den Nachfragerückgang nicht erklären.

Comments are closed.