Uncle Emma war auf dem Hurricane bisher das Stichwort für Zuganreisende und Besucher, die auf ein schlankes Marschgepäck Wert legten. Der Festivalsupermarkt versorgte die Besucher mit den nötigsten Utensilien und stellte darüberhinaus die Versorgung mit gut durchgekühltem Bier sicher. Auf dem Hurricane Festival geht FKP Scorpio nun aber noch einen Schritt weiter. Durch eine Kooperation mit dem Lebensmitteldiscounter LIDL stockt man das Sortiment erheblich auf.

Anfang April sorgte noch ein Facebook-Post des Uncle-Emma-Teams für ein wenig Verwirrung. In einer Auflistung der geplanten Festivals fehlte neben einem Großteil der anderen FKP-Open-Airs das Hurricane Festival.

Einhelliger Tenor in der Redaktion war damals, dass es sich wohl lediglich um ein Versehen handelt und Uncle Emma auch in diesem Jahr die Versorgung mit frischen Getränken übernehmen wird. Nun aber stellt sich die Situation ganz anders dar.

Denn bereits am vergangenen Mittwoch ließ man seitens FKP Scorpio die Katze aus dem Sack: LIDL wird ab sofort das Supermarkt-Monopol auf dem Campinggelände des Hurricanes übernehmen. Auf der Festival-Startseite ging die Meldung unter dem Lineup etwas unter. Noch viel merkwürdiger: die gängigen Social-Media-Kanäle blieben dahingehend vollkommen stumm. Diese erfreuliche Meldung dürfte also noch nicht bei allzu vielen Festivalisten angekommen sein.

Erfreulich deshalb, weil mit dem Anbieterwechsel eine stattliche Vergrößerung des Sortiments einhergeht. Während Uncle Emma bisher lediglich eine Hand voll Getränke und ausgewählte Hygieneartikel führte, gibt es beim neuen Supermarkt neben den Standardwaren wie Grillgut und Getränken auch eine Reihe an frischem Obst und Gemüse, Süßwaren, Backwaren und Brotaufstrichen. Es ist in diesem Jahr also zumindest theoretisch möglich, erstmals komplett unversorgt zum Hurricane anzureisen – auch weil sich die Preise in einem absolut humanen Rahmen bewegen. Wie sehr man sich auf den Supermarkt verlassen kann, wird die Erfahrung zeigen müssen. Wir hoffen zumindest, dass das LIDL-Team einem eventuellen Ansturm standhalten kann.

Vorerst bleibt das Angebot auf das Hurricane beschränkt. Der kleine Bruder, das Southside Festival, wird nach wie vor von Uncle Emma versorgt.

Links