Wie schon im Vorjahr tut sich das Rock am See schwer einen geeigneten Headliner an Land zu ziehen – die Ausgabe 2014 steht auf der Kippe.

Schon im letzten Jahr war das Rock am See eigentlich abgesagt. Kurzfristig konnte Veranstalter KOKO & DTK Entertainment aber Die Toten Hosen als Headliner gewinnen und das traditionsreiche Tages-Open Air in den Kalender zurückholen. Das war vor fast exakt einem Jahr.

Schicksal von Rock am See 2014 offen

Laut Festivalchef Dieter Bös ist das Schicksal des auf 6. September angesetzten Rock am See 2014 noch nicht geklärt.
Der Südkurier zitiert ihn mit den Worten: „Wie schon im vergangenen Jahr gestaltet sich die Programmgestaltung auch 2014 äußerst schwierig und zäh, sicher auch deshalb weil ich immer hohe Ansprüche habe. Wir werden sicher in den nächsten Tagen Klarheit haben, ob wir in diesem Jahr eine kreative Pause einlegen oder ob das Festival über die Bühne gehen kann.“

Letzte Pause im Jahr 1992

Die letzte Pause von Rock am See liegt schon Jahrzehnte in der Vergangenheit. Sie datiert zurück ins Jahr 1992.
Seit der Premiere 1985 gab es überhaupt erst zwei kreative Pausen: Neben 1992 musste Konstanz auch 1988 auf das belebende Element verzichten.

Wir waren 2013 erstmals vor Ort und durchaus von der Atmosphäre des Bodenseestadions angetan.