Um sich dieses Jahr vor dem heimischen Fernseher ins Hurricane Geschehen einzuklinken, muss man einen anderen Sender anwählen. Das bewährte ZDFkultur Festivalteam bestehend aus der bezaubernden Hadnet Tesfai und Rainer Maria Jilg wechselt mit ihrer samstäglichen Hurricane-Livesendung zu 3Sat.

Auch wenn die aktuelle Informationslage eher als dürftig bezeichnet werden muss: ausser dem Senderlogo scheint sich nicht viel zu ändern. Das Moderatorenteam bleibt genauso bestehen, wie die lange Übertragung am Samstag und die nachgeschalteten, einstündigen Rückblicke mit Einzelkonzerten.
Alles bleibt mutmasslich also wie gehabt. Warum auch Änderungen anbringen? Das Konzept war schliesslich überaus erfolgreich. ZDFkultur fuhr mit den Festivalübertragungen regelmässig Einschaltquoten weit über dem Senderschnitt ein. Das kann nicht nur an Hadnet Tesfai gelegen haben.

3Sat Livesendung am Hurricane-Samstag

Am Hurricane-Samstag, dem 21. Juni, wird sie mit ihrem bewährten Partner Rainer Maria Rilg eine dreieinhalbstündige „Live“sendung moderieren. Die kann, je nach Rechtelage, durchaus auch mit aufgezeichnetem Material vom Freitag unterfüttert sein.
Nach dem Festival geht die Berichterstatung weiter. Dann widmet man sich aufgezeichneten Einzelkonzerte alias „Highlights“. Teils handelt es sich um Material aus der Livesendung, teils aber auch um komplett ungesendeten Stoff.
In Vergangenheit waren diese Übertragungen 55 Minuten lang und wurden dem Zuschauer ca 4 Mal die Woche gegen 18 Uhr serviert.

Details sobald sie uns vorliegen.

Im Vorjahr wurde die Festivalberichterstattung noch bei dem in Abwicklung befindlichen ZDF-Spartensender ZDFkultur fortgesetzt, aber im Vergleich zu 2012 um vier Stationen gekürzt. Ob 3Sat den Staffelstab übernimmt und von weiteren Festivals ausser dem Hurricane berichten wird, ist uns derzeit nicht bekannt.

[Edit: 3Sat hat auch noch das Wacken im Portfolio 2014


]