Die diesjährige Ausgabe von Rock am Ring geht langsam zu Ende. Auch vor dem Hintergrund des Standortwechsels im nächsten Jahr, lässt es sich Veranstalter Marek Lieberberg nicht nehmen, selbst die Bühne zu betreten und zu den Fans zu sprechen.

Lieberberg geht in seiner Rede auf den Standortwechsel ein und sagt, Steine, Parkplätze und Beton hätten keine Geschichte – Geschichten erzählen Menschen. Außerdem erklärt er, welche Bedeutung für ihn das Wort Ring hat: es sei nicht der Ort, sondern vielmehr die Verbindung von Künstlern, Veranstalter und Fans.

Den gesamten Auftritt gibt es hier zu sehen.

Vor einer knappen Woche wurde bekannt, dass Rock am Ring im nächsten Jahr nicht mehr am bekannten Standort stattfinden wird. Der neue Termin – 5. bis 7. Juni 2015 – steht bereits fest. Wo die Rock am Ring-Anhäger im nächsten Jahr hinreisen müssen wird allerdings erst im Juli entschieden – Lieberbergs Favorit unter den sechs zur Auswahl stehenden Örtlichkeiten ist laut eigener Aussage Mönchengladbach.