Die FKP-Zwillingsfestivals Hurricane und Southside stehen vor der Tür, das geht natürlich auch an unserem Blog nicht spurlos vorüber. Im Vorfeld des Festivals hat FKP Scorpio allen Medienpartnern ein sogenanntes Fact Sheet zukommen lassen – quasi ein Festivaldatenblatt. Diese Informationen wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Ein Muss für alle Statistikfreunde. Frei nach dem Motto, mit dem einst der Focus warb: Fakten, Fakten, Fakten – und immer an die Leser denken!

100600 qm – so groß ist das Festivalgelände (Infield) am Eichenring in Scheeßel. Das ist – zum Vergleich – eine Fläche in etwa so groß wie 14 Fußballfelder. Bei 70000 Besuchern ergeben sich zumindest rein theoretisch rund 1,5 qm Platz für jeden Festivalbesucher.

Beim Southside in Neuhausen ob Eck ist alles eine Nummer kleiner. Dort haben die 65000 Besucher auf dem Infield lediglich 64500qm Platz – sprich rund 9 Fußballfelder. Das ergibt eine Fläche von knapp 1 qm pro Person.

Dazu kommen dann die Park- und Zeltplätze, die noch einmal deutlich größer dimensioniert sind. In Scheeßel sind das 1.772.500 qm – also knapp 250 Fußballfelder. Auf dem Southside steht zum Parken und Nächtigen dagegen nur knapp die Hälfte der Fläche zur Verfügung.

Damit das Gelände auch wirklich nur den zahlenden Besuchern vorbehalten bleibt, kommen auf dem Hurricane Festival sage und schreibe 35,5 km Bauzaun zum Einsatz. Dazu kommen noch einmal rund 2,5 km Polizeizaun. Auch hier ist das Southside sparsamer. Lediglich 1,6 km Bauzaun sowie 1,25 km Polizeizaun benötigt man im Süden um sich gegen unerwünschte Eindringlinge zu schützen.

Personal

So viele Besucher wollen natürlich versorgt und abgesichert werden. Was wäre ein Festival schließlich ohne Handbrot, frisch gezapftes Bier und Security, die dehydrierte Hardcore-Fans in der ersten Reihe vor dem Zusammenbruch bewahren? Auf dem Southside sorgen rund 1800 Mitarbeiter für den reibungslosen Ablauf, auf dem Hurricane sind es deren 2000. Dazu kommen dann noch einmal 500 bis 600 ehrenamtliche Lotsen, die in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden können.

Hygiene

Salopp gesagt: Was oben reinkommt, will unten auch irgendwann wieder heraus. Wen während des Festivals ein menschliches Bedürfnis ereilt, hat die Qual der Wahl. Neben den 800 (Hurricane) bzw 600 (Southside) festivaltypischen Dixie-Klos stehen außerdem 850 bzw 313 (+58 Urinale) wassergepülte Notdurfteinrichtungen zur Verfügung.

Wem der Sinn nach einer gründlicher Körperreinigung steht, der hat auf dem Southside 280 Duschen zur Auswahl. In Scheeßel stehen 532 Duschen zur Verfügung um den feinen Eichenring-Staub aus dem Gesicht zu waschen.

Die Bühnen

Auch über die Dimensionierung der Bühnen klärt FKP Scorpio auf. Die White Stage ist sowohl im Norden als auch im Süden ein 8-Mast-Zelt mit einem Grundriss von 80 m x 40 m. Auch die Blue Stage dürfte mit 18m x 20 m auf beiden Festivals nahezu baugleich sein. Die Green und die Red Stage ist beim Hurricane jedoch etwas größer dimensioniert als beim kleinen Bruder im Süden. 20 m x 14 m misst die Green Stage auf dem Southside, 26 m x 18 m in Scheeßel. Der 15 m x 10 m großen Red Stage in Scheeßel steht die mit 11 m x 8 m bedeuten kleiner dimensionierte Red Stage in Neuhausen ob Eck gegenüber. Über die Höhe schweigt sich FKP leider aus. Es ist lediglich bekannt, dass der Bühnenboden auf jeweils 2,40 Metern Höhe über dem Grund liegt.

Den Wahrheitsgehalt dieser Daten können wir leider nicht überprüfen, berufen uns hierbei leidglich auf die von FKP Scorpio zur Verfügung gestellten Daten.