Vergangene Nacht veröffentlichte das Deichbrand seinen Ablaufzeitplan für die Jubiläumsedition 2014. Als Headliner der Firestage grüssen Biffy Clyro, Jan Delay und The Prodigy. 

>> Deichbrand Zeitplan 2014 als PDF herunterladen

Und wo ein Timetable auftaucht, lässt Kritik nicht lange auf sich warten.

Biffy Clyro zu kurz

Im Falle der Deichbrand -Headliner bemängelt das Facebook Volk insbesondere die Länge des Slots von Freitagshead Biffy Clyro. Laut Plan sind für die Schotten lediglich 60 Minuten vorgesehen. Auf entsprechende Kritik reagiert das Festival mit der Hoffnung auf eine Verlängerung durch Zugabe („Zugabe? Zugabe? Von uns aus auf jeden …“).

The Prodigy am Sonntag

Auch die Buchung von The Prodigy auf Sonntag missfällt einigen – sie führen das montägliche Arbeitsleben als Hemmschuh an. Doch mal ehrlich damit muss man einfach klarkommen. The Prodigy starten ihr 90minütiges Set schliesslich bereits um 22 Uhr.
Abgesehen davon wäre eine andere Besetzung im Timetable wahrscheinlich auch nicht machbar gewesen. The Prodigy stehen am Freitag bereits beim Gurtenfestival im Wort. Ihre Produktion am Samstag morgen um 2 Uhr einzupacken und hoch in den Norden der Republik zu karren dürfte etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Und sonst so?

Kritik entzündet sich auch am frühen Slot der Irie Revoltes samstags um 14 Uhr. Bemängelt wird auch die Platzierung von SDP, Alligatoah und Le Fly im engen Zelt.
Bei der Spielzeit von Katzenjammer hat sich ein Flüchtigkeitsfehler eingeschlichen. Die Norwegerinnen werden laut Profil auf Deichbrand.de samstags von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr auftreten. Nicht wie aktuell im PDF verewigt von 0:20 Uhr bis 01:10 Uhr.
Es empfiehlt sich also mit dem Ausdruck des Zeitplans noch ein paar Tage zu warten.

Vor Ort dürfte sich dann wieder herausstellen, dass nicht alle Timetable-Entscheidungen so heiss serviert werden, wie sie gekocht worden sind.

Average Engines On The Rise

Erfreulich aus unserer Sicht die Einordnung der Average Engines, die doch tatsächlich um 21:10 Uhr ins Klassement des Palastzelts am Samstag rutschen. Dabei stechen die Nordlichter keinen geringeren als Gentleman aus und verweisen ihn auf den Slot im Vorprogamm um 19:50 Uhr.

Noch Tickets erhältlich

In den letzten drei Jahren hechelte das Deichbrand von Erfolg zu Erfolg, konnte ein rasantes Wachstum vorweisen. Verkaufte man das Festival 2011 noch mit 20000 Besuchern aus, waren es ein Jahr später schon 25000. 2013 tummelten sich gar 35000 Fans beim genremässig bunt gemischten Festival in Cuxhaven.
Von einer weiteren Kapazitätserhöhung ist mir nichts bekannt. Zum 10jährigen Geburtstag scheint also der Hype leicht abgeflaut zu sein. Drei Wochen vor dem Auftakt sind noch Tickets aller Kategorien im Verkauf. Für ein Komiticket legt man 112 Euro (inkl 10 Euro Müllpfand) an, Tageskarten belasten den Geldbeutel mit 63 Euro.

1 KOMMENTAR

  1. Es gibt eine Steigerung: 2014 waren (schon lange bekannt übrigens) 40.000 Besucher avisiert und zu Festivalbeginn waren die Tickets auch ausverkauft.

Comments are closed.