Nach den Absagen von Howling Bells und Delphic galt es am Southside noch einen offenen Slot samstags auf der Green Stage zu besetzen. Wie heute bekannt wurde, konnte man die schwedischen Indie-Rocker Friska Viljor (Myspace) dafür begeistern. Sie übernehmen den Staffelstab in der Frühschicht vom Opener Bosse in der Zeit von 12:50-13:30 Uhr und geben ihn anschliessend an ihre Landsmänner Johnossi weiter.

Ohne Beziehungskrisen gäbe es kein Friska Viljor, oder zumindest nicht das Debutalbum „Bravo!“ in dieser Form. Die beiden Gründer Daniel Johansson und Joakim Sveningsson wurden in etwa gleichzeitig von ihren Lebensgefährtinnen verlassen. Das war im Jahre 2006. Während einer Tour durch das Stockholmer Nachtleben landen die beiden Musiker in einem Aufnahmestudio und packten ihre Sorgen in die Lieder der ersten Platte „Bravo!“.

Die Beschreibung von Sänger Joakim Sveningsson trifft dabei immer noch den Nagel auf den Kopf: „Kindermusik mit erwachsenen Texten!“ Der Instrumentierung wurden weitere skurrile Komponenten hinzugefügt wie zerbrochene Gitarren, Bläser, Glockenspiel oder Falsettchöre. Diese nutzen Friska Viljor, um ihre ureigene Mischung von Folk bis Elektro zu einem Erlebnis zu machen.

Tickets für das Southside sind nach wie vor für 115 Euro (inkl. 5 Euro Müllpfand) via Homepage erhältlich.

Unsere Berichterstattung vom Southsidewird wieder aus einem Liveblog und Videoaufnahmen bestehen. Diese sollen zahlreicher und schneller ins Netz gelangen als die von Rock im Park. Wir sind zuversichtlich, dass das klappt. Schliesslich sind wir am Southside als Presse akkreditiert und haben somit am Gelände selber Zugang zu Strom und Internet. Ein kleines Fragezeichen steht hinter unserem Fotografen Jan-Philipp, dem bis dato keine Akkreditierung für den Bühnengraben erteilt wurde. Sollte diese nicht noch achgeschoben werden, kann es sein dass wir ohne „echten“ Fotografen anreisen müssen.

2 KOMMENTARE

  1. Haha, sehr geil. War letztes Jahr auf ihrem Konzert in Hamburg. Vorher nie gehört, aber ich konnte bei meiner Begleitung nicht wählerisch sein, was die Band anging :D

Comments are closed.