Der Zusammenschluss der nicht-inhaftierten Lostprophets-Mitgliedern mit dem ehemaligen Thursday Sänger Geoff Rickly nennt sich No Devotion. Mit „Stay“ haben sie einen ersten Song veröffentlicht.

>> No Devotion Diskussion im Forum

Bei iTunes ist er bereits zu kaufen, physikalisch wird die Single als 12″-Vinyl für den 21. Juli erwartet. Auf ihr wird sich mit „Eyeshadow“ ein weiterer Track befinden, den man sich bei Spotify bereits anhören kann.

Ich weiss nicht wie es euch geht, aber für mich ist das Debüt ziemlich belanglos. „Stay“ plätschert mit Anleihen von My Chemical Romance und 30 Seconds To Mars vier Minuten vor sich hin. Einige YouTubeler bemängeln zudem, dass das Songgerüst von „Stay“ sich massiv an Yeah Yeah Yeahs „Maps“ aus dem Jahr 2003 orientieren würde.

Hört selbst. Oben findet sich der Song in ein Video eingebettet.