Da denkt sich unser eins, okay Runing Order ist draussen, also wird das Programm auch vollständig sein. Falsch gedacht!!! Heute wurden auf der offiziellen Seite die letzten Künstler für den Chiemsee Reggae Summer 2009 bestätigt. Mit im Paket sind: Mono & Nikitaman, Iriepathie, Oceana, Sista Gracy & Ray Darwin und Paprika.

Mono & Nikitaman ist ein 2002 gegründetes deutschösterreichisches Reggae/Dancehall-Duo.
Seit ihrem Zusammenschluss haben sie mehr als 350 Liveauftritte gegeben und drei Alben aufgenommen. Das aktuelle Album „Außer Kontrolle“ ist am 25. April 2008 erschienen.
Sie singen überwiegend auf deutsch und sind für ihre energiegeladenen, politischen und gesellschaftskritischen Texte bekannt, in denen sie vor allem gegen Rassismus und Gewalt kämpfen, aber auch für eine liberale Cannabispolitik und gegen die zunehmende Überwachung durch den Staat. Ihre Platten erscheinen beim Label Rootdown Records.

Iriepathie (wikipedia) ist eine österreichische Reggaegruppe. Sie besteht aus den beiden Brüdern „Professa“ und „Syrix“, Söhne des im Lienzer Bezirkskrankenhaus als Primarius tätigen Dr. Lechleitner. Professa ist Frontsänger und Co-Produzent; Syrix Backing-Vocalist und Produzent. Die beiden Brüder leiten auch ein eigenes Plattenlabel namens Irievibrations-Records, dessen Studio sich in Wien befindet – zudem werden Lieder in Jamaika mit weltweit namhaften Interpreten aus der Reggaezene aufgenommen. Zum Label zählen des Weiteren „Bassix“ (Produzent) und „Matty-Dread“ (Management).
Vielen ihrer Texte haftet ein sozialkritischer Charakter an. Dieses Hinterfragen, dieses Hinweisen und Aufzeigen bestimmter gesellschaftlicher Merkmale und Missstände soll den Menschen zum Denken anregen und ihm ein Bild unseres heutigen „Babylons“ vermitteln. Natürlich spielt die Liebe eine wesentliche Rolle in ihren Werken; eine Liebe, für die es zu kämpfen lohnt und die im Herzen bewahrt sein will. Die Menschheit ist eine Einheit – wir alle sind Brüder und Schwestern und sitzen im selben Boot, das sich Erde nennt – bei all dem Leid und Übel auf der Welt lautet die Devise: „Niemals Aufgeben!“

Somit sieht das Programm jetzt wie folgt aus:

Freitag, 14.08.2009

Hauptbühne

Zeltbühne

17:00
18:00
18:30
19:30
20:00
21:15
21:45
23:00
23:30
01:00
02:45

Samstag, 15.08.2009

Hauptbühne

Zeltbühne

12:00
13:30
14:30
15:00
16:00
16:30
17:30
18:00
19:00
19:30
21:00
21:30
23:00
23:30
01:00
02:45

Sonntag, 16.08.2009

Hauptbühne

Zeltbühne

12:00
13:30
14:30
15:00
16:00
16:30
17:30
18:00
19:30
21:00
21:30
23:00
23:30
01:00
02:45