Die erste Band dieses zweiten Musiktages auf meinem Timetable waren Friska Viljor. Die waren erst auf den letzten Drücker ins Lineup gerutscht und sind daher im Festivalplaner als TBA geführt. Dabei sind die schwedischen Indie-Rocker alles andere als Füllstoff. In der Szene geliebt, zeigten sie auch am Southside warum. Sie lieben ihren Job, würden ihn wahrscheinlich eher als Hobby bezeichnen und das sieht man der Show Friska Viljors einfach an.

[slideshow id=324]

1 KOMMENTAR

Comments are closed.