IMG_0401Die Chancen stehen aus aktueller Sicht sehr gut. Wir erinnern uns an das vergangene Jahr. Ab Freitag Nacht wurde das Festivalgelände vom Schlamm teilweise kniehoch übersäht. Da diese Problematik jedes Jahr aufs Neue in Erscheinung tritt, werden die Veranstalter nun das Festivalgelände verbessern um entgültig den Schlamm vom Gelände wegzubekommen.

Mittlerweile sind alle Genehmigungen unter Dach und Fach und in den nächsten Tagen beginnen die Arbeiten damit man auch rechtzeitig für das Festival fertig ist. Über die Webcam kann man ab sofort dien Arbeiten rund um das Festivalgelände verfolgen und sich auf Hans Söllner, Jan Delay und Peter Fox, die diesjährigen Headliner des vom 14. – 16. August 2009 stattfindende Reggaefestival, freuen.

Wie sehen nun die Verbesserungen am Gelände aus?

Zitat von der offiziellen Seite:

Dank eines ausgeklügelten Entwässerungssystems gehören die Schlamm- und Seenlandschaften der Vergangenheit an, man wird dann trockenen Fußes vom Einlass bis zur Haupt- bzw. Zeltbühne kommen.

Insgesamt werden rund 18.000 Kubikmeter Erde abgetragen und mit Schotter und Kies aufgefüllt. Auf diesen Flächen wird dann Magerrasen wachsen, so dass alles schön grün bleibt, aber nicht mehr matschig werden kann. Außerdem pflanzen wir Bäume und Sträucher, um das Gelände „gemütlicher“ zu machen.

Quelle: chiemsee-reggae.de
Quelle: chiemsee-reggae.de

Eindrücke vom Chiemsee Reggae Summer 2008 inklusive Schlammlandschaften:

[slideshow id=253]