Drei Wochen nachdem Limp Bizkit Endless Slaugter als Audiotrack hochgeladen haben, schieben sie jetzt ein Video nach. Es wurde allem Anschein nach von der Band selbst während der Europatour aufgenommen, glänzt daher mit dem Charme des Unvollkommenen.

Wer nicht auf wackelnde Bilder steht, wird die ersten 2:10 Minuten des Videos hassen. Sie zeigen einen Fred Durst, der sich von hinten nach vorne durch eine Konzertcrowd schiebt, was die lokale Security sichtlich in Bedrängnis bringt. Eingefangen wurde dieses ungewollt witzige Szenario von einer Art GoPro.
Mit dem Umbruch im Song ändert sich auch das Szenario. Sam Rivers rückt in den Vordergrund bis schliesslich Wes Borland in routiniert bizarrer Manier übernimmt. Getreu dem verordneten Motto „Four Men. Four Shots. One Band. One experience.“ lässt am Ende Drummer John Otto die Sticks fallen und das Video endet mit einem dezenten Hinweis auf das kommende Album Stampede Of The Disco Elephants.
Dessen konkrete Verfügbarkeit wurde meines Wissens aber noch immer nicht kalendarisch fixiert.

Endless Slaughter kann man sich nach wie vor gratis über limpbizkit.com herunterladen.

Reklame
[amazonjs asin=“B0057AQJN0″ locale=“DE“ title=“Gold Cobra (Deluxe Edition) Explicit“]