Bereits gestern Mittag geisterte die erste Meldung durch unser Forum, getränkt in einen satten Schuss Ungläubigkeit. Den Abend über fragten wir uns: Wer sind diese Syndicate und wie ernst gemeint ihre Selbstbestätigung für die Grüne Hölle Rock Premiere?

>> Über das Grüne Hölle Rock 2015 diskutieren

Wer bitte sind Syndicate?

Selbst unser Metal-Guru /I/oble konnte mit dem Namen Syndicate nichts anfangen. Das alleine macht schon stutzig.
Er fand die in Koblenz ansässige Metal/Rock-Band schliesslich aber doch noch: In der letzten Zeile des diesjährigen Dithmarscher Rock Festival Lineups.
Für alle, die jetzt auch die Stirn runzeln: Das DRF ist ein eher kleines Festival, das vor zwei Wochen mit den Headlinern Papa Roach, Jennifer Rostock und Dog Eat Dog in Brunsbüttel über die Bühne ging.

Doppelt geleakt hält besser

Als erster platzte gestern Gitarrist Schoski mit der Meldung auf Facebook heraus. Heute Morgen schliesst sich Sänger Angelo an.
Damit scheint zumindest ausgeschlossen, dass Schoski vom 5.-7. Juni 2015 alleine als Besucher zum Nürburgring reist. Ein Promogag einer aufstrebenden Band ist zu diesem Zeitpunkt aber ebenso wenig auszuschliessen wie eine baldige erste Welle des Grüne Hölle Rock – mit Syndicate in der letzten Zeile des Lineup-Flyers.

Syndicate wäre das wohl herzlich egal.
Für sie wäre es eine Ehre überhaupt zur Premiere des Grüne Hölle Rockfestivals eingeladen zu sein. Ihre Unerfahrenheit könnte man auch als Erklärung für so einen naiven Leak heranziehen.

Grüne Hölle Macher sicher not amused

Dem Grüne Hölle Rock dürfte diese Selbstbestätigung nicht gefallen. Schliesslich lässt sie sich vortrefflich als humoriger Kalauer verpacken, der temporär ein schlechtes Licht auf Image und Booking wirft.
Den Machern rund um DEAG Entertainment und Capricorn wäre es sicher lieber gewesen die Zügel selbst in der Hand zu behalten und mit einem Sortiment handverlesener Namen zum Auftakt Eindruck zu schinden.