Am Ende wurde es doch ein typischer Roksilde Einstieg. Ohne Big Bang, dafür mit einer epischen Genrebandbreite.

Lamb Of God dürften die bekannteste Bestätigung sein. Kaum zu glauben, aber die seit den 2000ern unter diesem Namen firmierenden Amerikaner spielen 2015 ihre erste Roskilde Show überhaupt. Mit Suspekt und Mew sorgt das Roksilde auch gleich für das nötige Lokalkolorit in Sachen HipHop und Pop. Die Extreme werden mit Tombs (Extreme Dark Metal), den klassischen Streichern Kronos Quartet und der Afrobeat/Blues-Sängerin Khaira Arby ausgelotet. Electro- und Hausanhänger werden mit Dixon und Rustie bedient.

Und es scheint zu sein wie immer: Die Roskilde Macher haben ein feines Händchen für neue, noch relativ unbekannte Bands.
Beim ersten Reinhören bleiben mir aus dieser Welle beispielsweise Dolomite Minor in den Gehörgängen kleben.

 

Roskilde 2015 in der Übersicht

Termin: 01.-04.07.2015
Ort: Roskilde, Dänemark

Ticketoptionen (kaufen)

  • Full Festival Ticket: 264 Euro (1965 DKK), 8 Tage Ticket mit Camping ab 27.Juni 16 Uhr
  • 10 Full Festival Tickets: 2640 Euro, 10×10 Meter abgesteckte Campingparzelle
  • Making A Change Ticket: 292 Euro (2165 DKK), wie Full Festival, aber mit 30 Euro Spende
  • Tageskarte: 132 Euro (980 DKK)

Programm

Dixon (Electro)
Dolomite Minor (Blues Rock)
Khaira Arby (Afrobeat/Blues)
Kronos Quartet (moderne Klassik)
Lamb of God (Metal)
Mew (Progressive Pop)
Rustie (Electro)
Suspekt (HipHop)
Tombs (Metal)