Marek Lieberberg sollte Recht behalten. Die Deag Deutsche Entertainment vermeldet heute, das Grüne Hölle Rock um eine Woche auf Ende Mai vorzuverlegen.

>> Mitreden: Grüne Hölle Rock Festival

Damit findet der Schlingerkurs des Grüne Hölle Rock seine nahtlose Fortsetzung.
Noch vor wenigen Tagen hatte Deag-Chef abgestritten die Grüne Hölle nach vorne verlegen zu wollen. Damals war bekannt geworden, dass die Deag Ende Mai das Olympiastadion in München für ein Festival namens Rockavaria reserviert hat. Rockavaria und Grüne Hölle würden nicht parallel als Zwillingsfestivals stattfinden, hiess es damals.

Heute die Kehrtwende. Das Grüne Hölle Rock soll jetzt von 29.-31. Mai 2015 auf dem altbekannten Nürburgringareal veranstaltet werden.
Als Grund für die Terminänderung wird der zu erwartende Verkehrskollaps auf der A61 angeführt, sollten Rock am Ring und Grüne Hölle Rock am gleichen Wochenende über die Bühne gehen.
Der neue Sitz des vom Nürburgring verbannten Rock am Ring liegt nur 30 km von dort entfernt in Mendig.

Gut für Multifestivalisten

Multifestivalisten dürfte die Verlegung freuen. Sie müssen nicht länger zwischen Grüne Hölle Rock/Rock am Ring bzw. Rockavaria/Rock im Park entscheiden. Vielmehr kann man jetzt theoretisch zu beiden Rockfestivals fahren – so es die körperliche Fitness und der Geldbeutel erlauben.

Der Deag, Wizard Entertainment und Kilimanjaro dürfte die Entscheidung mehr Spielraum beim Booking geben, muss man sich jetzt nur noch mit etwaigen Gebietsschutzklauseln seitens MLK rumschlagen, nicht mehr aber mit fehlenden, freien Terminen potentieller Bands.
Auf der anderen Seite dürften einige bereits abgeschlossene Verträge mit Musikern wegen der Vorverlegung auf der Kippe stehen bzw. zumindest Nachverhandlungen nötig machen.

Vorverkauf und Programm im Oktober

In eigener Sache hatte man zuletzt rund drei Monate nichts mehr vom Grüne Hölle Rock gehört. Stattdessen versuchte man dem Konkurrenten Rock am Ring das Leben so schwer wie möglich zu machen. Und auch die aktuelle Pressemeldung kommt nicht ohne einen Seitenhieb aus.
Im Oktober aber soll sich das ändern. Der Vorverkauf des Grüne Hölle Rock soll noch diesen Monat anlaufen – mit den ersten Bestätigungen. Möglicherweise wird -entgegen der gängigen Praxis in der Szene- mit dem Verkaufsstart gleich ein Grossteil des Programms offen gelegt.