Bei knapp 11000 verkauften Tickets lässt sich das Open Flair erstmals in die Karten schauen. Die ersten 16 Bestätigungen für 2015 stehen online. Noch vor Weihnachten plant Festivalboss Alexander Feiertag die Schatulle erneut zu öffnen und das Kollektiv zu erweitern. Mit Headlinern aber darf man erst im Frühjahr rechnen.

Mit dem Big Day Out teilt man zunächst die Acts des gehobenen Mittelfelds – Guano Apes, K.I.Z. sowie Betontod für den Nachmittag. Massendefekt spart man sich in Hessen – was nicht verwundert. Schliesslich war die Band erst vergangenen Sommer da.

Über die Big Day Out-Gemeinsamkeiten hinaus kehren die Dropkick Murphys nach 3jähriger Abstinenz ans Open Flair zurück. Neben den Murphys wurden außerdem noch The Subways bestätigt. Auch sie waren 2011 zuletzt in Eschwege aktiv.

Tickets für das Open Flair verkaufen sich gut. Schon jetzt sind 11000 an den Festivalisten gebracht.
Wer noch vom Early Bird Tarif profitieren möchte greift für 107 Euro zum Kombiticket. Ohne Campingoption reduzieren sich die Kosten auf  84 Euro.

Die 16köpfige Welle im Überblick

Dropkick Murphys | The Subways | Guano Apes | K.I.Z | Monsters of Liedermaching | ZSK | Betontod | Emil Bulls | Babylon Circus| Django 3000 | Acollective | Schmutzki | Christian Steiffen | The Majority Says | The Gogets | Watch Out Stampede