Wenige Tage ist es her, dass ein satirisch-boshaftes Video zum diesjährigen LineUp von Hurricane und Southside durch das Internet viralte. Veranstalter FKP hüllte sich diesbezüglich in Schweigen – und reagiert nun mit zwanzig Neubestätigungen. Das Programm nähert sich damit seiner Vervollständigung. In einigen Wochen will man aber nochmals nachlegen. 

Stephan Thanscheidt, Chef-Booker für die beiden Festivals, gibt sich im Interview offen: Das Booking-Jahr sei schwieriger gewesen. Es gebe ein Headliner-Problem, „von dem wir leider auch etwas betroffen sind“.

In diesem Kontext fiel wohl die Entscheidung, den Ticket-Preis nicht weiter zu erhöhen, um sich so von den teureren Zwillingskonkurrenten Rock am Ring/Rock im Park und Grüne Hölle/Rockavaria mit den größeren Namen abzugrenzen.

Die Reaktionen auf das neue Paket fallen – wie könnte es anders sein – gemischt aus.

Die Hurricane/Southside Neubestätigungen: 

Ben Howard | Angus and Julia Stone | Death From Above 1979 | Black Rebel Motorcycle Club | Irie Révoltés | Suicidal Tendencies | Counting Crows | Dub Fx | Kodaline | The Dø | MØ | Catfish and the Bottlemen | St. Paul and The Broken Bones | Hoffmaestro & Chraa | The Districts | FIDLAR | Marmozets | ADAM ANGST | Sunset Sons | John Coffey