Eine Nachricht, die Hurricane- und Southside-Festivalisti aufhorchen lässt: Florence Welch hat den Auftritt von Florence And The Machine beim kroatischen InMusic Festival abgesagt.

Das InMusic beginnt, wenn Hurricane- und Southside-Jünger euphorisiert nach Hause pilgern. Ähnlich wie bei den FKP Scorpio Festivals hätte Florence Welch in Kroatien als Headliner eine tragende Rolle spielen sollen.
Gestern aber wandte sie sich per Videobotschaft an die InMusic Gemeinde. Der Auftritt 2015 müsse gestrichen werden, dafür würde sie dann in 2016 kommen.

Zwangsläufig drängt sich die Frage auf: Was passiert mit den anderen Festivalstationen im Juni, unter anderem eben auch Hurricane und Southside? Bricht da etwa ein Headliner weg? Ich denke: eher nicht.

Mitte April brach sich Florence bei einem Sprung von der Coachella Bühne den Fuss und postete auf Instagram: Die kommenden Shows würden wohl etwas reduziert ausfallen, sie wolle sie aber auf jeden Fall angehen und nicht absagen. Um den Glastonbury-Termin herum, also 24.-28. Juni, gedenke sie wieder vollkommen fit zu sein.
Die Show am zweiten Coachella-Wochenende fiel dann auch nur noch halb so lang aus wie die am ersten.

So sprachs also direkt nach dem Unfall. Mittlerweile sieht es etwas anders aus. Die Band scheint sich von mindestens einem ihrer Auftritte trennen zu wollen um Florence zu schonen. Erstes Opfer: Kroatien.
Weitere nicht ausgeschlossen, aber ob man sich die Promotionswirkung eines Auftritts in Deutschland wirklich entgehen lassen will? Schliesslich erscheint am 29. Mai das neue Album „How Big, How Blue, How Beautiful“.

Zur offiziellen Argumentation passt die Begründung von Florence Welch im Video.
Das InMusic spricht von einem zwingenden Arzttermin am geplanten Auftrittstag, die Britin geht in ihrer Videobotschaft noch ein wenig mehr ins Detail: An eben jenem Tag soll sie ihren chirurgischen Schuh („surgical shoe“) abgenommen bekommen und müsse danach erst wieder trainieren, unfallfrei auf zwei Füssen zu laufen. Falls einem der Gig wirklich wichtig gewesen wäre, hätte man diesen Termin auch um 1-2 Tage verschieben können, findet ihr nicht? Es geht also imho eher um die Ausdünnung des eigenen Terminkalenders. Gerade Ende Juni ballten sich die Festivalshows enorm – mit Hurricane, Southside, InMusic, Glastonbury und Rock Werchter.

Reduziert auf das für uns interessante: Am Hurricane/Southside-Wochenende trägt sie die Konstruktion noch und könnte -wenn auch etwas steifer als gewohnt und im Ausdruck reduziert- performen.

Festivaltermine 2015 – Florence And The Machine

12. & 19.04. -SO- Coachella (US)
05.-07.06. – The Governors Ball Music Festival (USA)
11.-14.06. – Bonnaroo Music And Arts Festival (USA)
19.-21.06. – Hurricane/Southside
22.-24.06. – InMusic (CRO)
24.-28.06. – Glastonbury (UK)
25.06. -DO- Rock Werchter (BEL)
16./17. oder 19.07. – FIB Benicàssim (ESP) [26.01.]
18.07. -SA- Super Bock Super Rock (POR)
10.-17.08. – Sziget (HUN)
13.08. -DO- Øya Festival (NOR)
14. oder 15.08. – Way Out West (SWE)
14.-16.08. – Flow Festival (FIN)