Neuigkeiten von der Ferropolis: Das Melt! wird 2015 bargeldlos. Bezahlen ist lediglich über den RFID-Chip im Festivalbändchen möglich. Wer vorab auflädt, bekommt 10 Euro Startguthaben. Zugleich präsentieren die Veranstalter die Running Order für die diesjährige Ausgabe. 

Spätestens wenn Alt-J am Sonntag mit einem eineinhalbstündigen Konzert die Hauptbühne des diesjährigen Melt! Festivals abschließen werden, wird zu resümieren sein, ob die Cashless-Premiere auf der Ferropolis gelungen ist.

„Bequemer, sicherer, schneller“ soll das bezahlen sein, werben die Veranstalter. Es ist die gängige Argumentation für die Einführung des bargeldlosen Bezahlens, wie wir sie auch von anderen Festivals kennen, etwa vom Hurricane, wo das RFID-Bändchen am letzten Wochenende debütierte.

Ob es auch beim Melt! zu Anlaufschwierigkeiten kommen wird, bleibt abzuwarten. Inzwischen bleibt nur die Möglichkeit, sich auf der Melt! Webseite über die Details zu den Neuerungen zu informieren.

Ebenfalls dort lässt sich fortan das persönliche musikalische Programm für das Wochenende vom 17. bis 19. Juli zusammenstellen: der Timetable ist online. Im LineUp des diesjährigen Festivals stehen unter anderem Kylie Minogue, alt-j, Mogwai und London Grammar.