Das britische Glastonbury ist eines der Schwergewichte der europäischen Festivalszene. Darum hat es Bedeutung für die ganze europäische Festivalszene, wenn Gründer Michael Eavis sich über die Headlinersituation beim Glastonbury äussert. Schenkt man ihm Glauben, sind die drei Headlinerslots nicht nur für 2016, sondern auch schon für 2017 gebucht.

4 Wiederkehrer, 2 Neue

Am gestrigen Abend sprach BBC Radio 1s Sinéad Garvan mit Michael Eavis im Rahmen der AIM Awards.
Dabei verriet er, dass es sich bei vier der sechs Headliner um Bands handelt, die das Glastonbury schon einmal als Headliner angeführt haben. Heisst im Umkehrschluss: Zwei werden diesen Job erstmalig übernehmen.
Topkandidat für eine Glastonbury-Entjungferung und Headlinerslot in 2016 sind die Foo Fighters.
Sie hätten schon in diesem Jahr das Billing des Glastonbury toppen sollen, mussten ihren Auftritt aber wegen Dave Grohls Bühnenunfall absagen. Profiteur war Florence + The Machine, die einsprang und das Festivalprogramm zusammen mit Kanye West und The Who anführten.
Das britische Klatschblatt The Sun brachte jüngst Miley Cyrus für einen Glastonbury Auftritt ins Gespräch. Es passte halt auch einfach so gut, nach ihrer Aufsehen erregenden Moderation der MTV Video Awards in spektakulären Outfits. Die Planungen sie auf die Worthy Farm zu bringen seien noch ein sehr zartes Pflänzchen, man befinde sich in einer sehr frühen Verhandlungsphase, lässt sich The Sun vor einer Woche zitieren.
Ob Miley Cyrus als Headliner in Frage käme, steht auf einem ganz anderen Blatt. Gefühlt eher (noch) nicht.
Neben Foo Fighters und Miley Cyrus werden auch die üblichen Verdächtigen bei den Buchmachern hoch gehandelt: Muse, Oasis, Daft Punk und Radiohead. Aussenseiterchancen werden zudem Fleetwood Mac, Bloc Party, Blur, Ed Sheeran und The Stone Roses eingeräumt.

Kartenvorverkauf Anfang Oktober

Glastonbury Festival 2016 wird vom 22.-26. Juni 2016 im gewohnten Ambiente der Eavis’schen Worthy Farm veranstaltet.
Reguläre Karten für das Major Festival werden ab dem 4. Oktober wie üblich über seetickets.com verkauft. Schon am 1. Oktober sind die Tickets inklusive Busanreise zu haben. Deren Kauf empfiehlt sich aber nur  dann, wenn man tatsächlich mit dem Bus anzureisen gedenkt.
Um überhaupt Festivalpässe kaufen zu können, muss man sich vorab einem Registrierungsprozess unterwerfen. Aktuell ist das Registrierungsfenster offen. Details sind bei seetickets.com nachzulesen.