Wenn heute um Mitternacht das Haldern Pop Festival in den Vorverkauf startet, dann geschieht das unter anderen Vorzeichen als in den Vorjahren. Der Frühbucher-Rabatt ist Geschichte und das Dabeisein nicht nur deshalb geringfügig kostspieliger. Mit verteuerten Karten das unternehmerische Risiko minimieren, ist ausgegebenes Ziel. Resultieren sollte aus diesen beiden Massnahmen ein entspannteres Shoppingerlebnis.

114 Euro plus 10 Prozent Vorverkaufsgebühr: 125,40 Euro also wir der 3-Tagespass inklusive Camping für das 33. Haldern Pop Festival kosten. Gegenüber dem regulären Verkaufspreis 2014 legt man 26,40 Euro mehr auf den Tisch – ein Aufschlag von mehr als 26 Prozent. Gegenüber 2010 hat sich der Kartenpreis fast verdoppelt.

Unser Handeln entspringt dem gesunden Menschenverstand und dient dem Schutz und Erhalt des Organismus Haldern Pop Festival, so wie wir alle ihn kennen und lieben.

Geschäftsführer Stefan Reichmann nimmt sich in der Pressemeldung denn auch viel Zeit das Vorgehen zu begründen. Vom Gesunden Menschenverstand ist die Rede, vom Schutz und Erhalt des Organismus Haldern Pop Festival. Man habe in Vergangenheit massiv auf Kante genäht, ohne grosse Gewinnerwartung kalkuliert, sich zudem blind auf den Ausverkauf der Veranstaltung verlassen. Nun sei es aber an der Zeit das eigene Risiko zu reduzieren und auf die beständig und ausufernd steigenden Kosten der Produktion zu reagieren.

Um den Charakter des Haldern Pop Festivals zu konservieren, möchte man beim Thema Sponsoring weiterhin eher defensiv agieren. Aus diesem Pott sind also keine höheren Erlöse zu erwarten.

Bleibt eigentlich nur, dem Besucher ein paar Euros mehr abzunehmen.
Und wenn wir ehrlich sind: Bei den Gesamtkosten für ein Festivalwochenende sind 26,40 Euro möglicherweise ärgerlich, fallen aber auch nicht weiter ins Gewicht. Dies gilt im Besonderen für die vergleichsweise alte, zahlungskräftige Zielgruppe des Festivals.

Auf die Ankündigung der Preiserhöhung bei Facebook reagiert die Gemeinde denn auch überwiegend besonnen und gelassen. Sie verknüpft das neue Preisniveau allerdings mit der Hoffnung auf Verbesserungen des status quo. Etwa im Bereich sanitäre Einrichtungen sehen einige akuten organisatorischen Handlungsbedarf.

Tickets ab Mitternacht

Spätestens ab 0 Uhr bietet die Festivalwebseite Tickets an. Maximal 6 Karten können zusammen geordert werden. Für jede Sendung fallen zusätzlich 5 Euro Versandkosten an.

Ich gehe davon aus, dass in den Anfangsminuten auch dieses Mal Serverengpässe zu erwarten sein werden. Insgesamt aber dürften geschilderte Massnahmen den Prozess Kartenkauf entzerren und die Verkaufsphase potentiell auch länger dauern als in den Vorjahren. Binnen zwei Wochen war in Vergangenheit überregional meist keines der rund 6500 Tickets mehr zu haben.

 

Haldern Pop Festival 2016
Termin: 11.-13. August 2016
Ort: Rees-Haldern am Niederrhein, Nordrhein-Westfalen
Tickets: 125,40 Euro, ab 1. Oktober