Rancid sind die erste Bestätigung des Groezrock 2016. Die amerikanische Punkband mit deutlichem Ska-Einfluss wird ihr Erfolgsalbum „… And Out Come the Wolves“ komplett darbieten.

Rancid ist kult. 1991 aus den Trümmern der Ska-Punker Operation Ivy hervorgegangen, veröffentlichten sie 1995 „… And Out Come the Wolves“ – pünktlich zum Durchbruch der Kollegen The Offspring in den Mainstream. Bis zum heutigen Tag gilt dieses dritte Album als das erfolgreichste Machwerk der Kalifornier und ist stark von Bands wie The Specials und The Clash geprägt.

Rancid sind keine Laufkundschaft

Rancid will be playing their classic album “ …And Out Come the Wolves“ in its entirety for the first time in Europe. That’s right. RANCID is our first headliner and we couldn’t be happier!

Ein Jahr nach der Gründung von Rancid fand das erste Groezrock statt. Zum 25jährigen Jubiläum holt Veranstalter Hans Maes sie im kommenden April als Headliner nach Meerhout.
Für viele andere Punkrock Bands ist das Groezrock über die Jahre zweite Heimat geworden. Das gilt erstaunlicherweise nicht für Rancid. Sie treten nach der Premiere 2012 erst zum zweiten Mal in Belgien an. Schon allein deshalb wäre die Buchung etwas besonderes. „… And Out Come the Wolves“ erstmalig in Gänze in Europa gespielt, setzt der Bestätigung das Sahnehäubchen auf.

Neues Frühbucherkontingent

Mittlerweile ist das erste Kontingent Frühbuchertickets ausverkauft. Mit der Rancid-Bestätigung lanciert das Festival die nächste Preisstufe. Jetzt legt man 90 Euro für das 2-Tagesticket auf den Tisch. 105 Euro für den wahrscheinlichen Fall eines Campingaufenthalts.
Laut Festival ergibt sich noch immer ein Sparpotential von 20 Euro gegenüber dem Endpreis.

 

Groezrock 2016
Termin: 29. – 30. April 2016
Ort: Meerhout, Belgien

Programm:
Rancid (Headliner)